Bärlauch Aioli

 

 

Das Telefon klingelt, der Papa ist dran:

"Seids Ihr moing dahoam?"

"Ja, warum?"

"Mia dadn moi a Rundn mim neia Auto foarn und wemma scho unterwegs san..."

"Ja klar, kommts einfach vorbei. Wann ungefähr?"

"Jo...mia woin erstamoi no grilln und dann dad ma losfoarn."

"Na dann kömma doch gleich bei uns hier zusammen grillen."

"Jo. Is a recht!"

 

Passt prima in den Plan. Das Wetter ist schön, der Frühling ist da und wir wollen sowieso endlich den Grill wieder aus dem Winterschlaf erwecken! Und zusammen mit der Familie macht das gleich noch mehr Spaß!

Für so spontane Fälle ist es dann ganz praktisch, wenn hinterm Haus gerade der Bärlauch wächst. Einfach mal schnell ein paar Blätter sammeln und eine leckere Bärlauchbutter zum Grillen machen! Öhm...Moment. Bärlauchbutter wollte ja meine Stiefmutter mitbringen...hm...was mach ich denn dann jetzt mit den gesammelten Blättern? Bärlauch Aioli kam mir in den Sinn und wurde sofort umgesetzt. Das war dann auch gleich so lecker, dass es direkt auf den Blog darf!

 

Bärlauch Aioli

 

 

Zutaten

 

ca. 30 große Bärlauch Blätter

2 Zehen konfierter Knoblauch

1/8 Salzzitrone *

1/2 TL Zucker

2 EL weißer Balsamico

1 Ei

250 ml Rapsöl

Basilikumsalz

weißer Pfeffer

 

*auch hier erhältlich: Marokkanische Salzzitronen (Amazon Partnerlink)

 

Zubereitung

 

Die Bärlauch Blätter waschen, trocken schütteln und zusammen mit Knoblauch, Salzzitrone, Zucker und Balsamico in einer Küchenmaschine (oder mit einem Stabmixer) möglichst fein zerkleinern. Das Ei dazu geben und gut aufmixen.

Unter ständigem Mixen das Öl zunächst tröpfchenweise mit dazu gießen und immer erst gut untermischen bevor die nächste Portion dazu gegeben wird.

Wenn sich die Masse gut verbindet (emulgiert), dann kann nach und nach das Öl in einem dünnen Strahl zugegeben werden. Dabei aber stets weiter mixen.

Zum Schluss mit Basilikumsalz und weißem Pfeffer abschmecken.

 

Das Bärlauch Aioli passt gut zu Geflügelfleisch, Kartoffeln oder als Dip zu Weißbrot.

 

Bärlauch Aioli

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (1)

Das hört sich verdaechtig nach Ausprobieren an. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Charlotta
#1 - Charlotta - 12.04.2015 - 09:05