Kapern Sardellen Butter

 

Diese Butter bzw. eine ähnliche habe ich vor Jahren mal irgendwo gegessen und die hat mir so gut geschmeckt, dass ich sie nie vergessen habe. Wo und wann ich sie zu was gegessen habe, weiß ich allerdings nicht mehr.

Was sagt das nun über mich aus, dass ich ein Erlebnis vergesse, das Essen aber nicht???

 

Jedenfalls habe ich schon lange auf dem Plan, eine Kapern Sardellen Butter selber zu machen, habe es aber immer wieder vergessen.

Und dann fiel mir eines Tages beim Rumräumen im Vorratsraum ein Glas Sardellen runter und war kaputt. Zwar nicht schlimm, aber eben doch so, dass man die Sardellen nicht mehr weiter aufbewahren konnte.

Da hat es dann Klick gemacht. Kapern hatte ich zufällig auch noch da, so dass ich mich direkt ans Werk machen konnte.

Das Ergebnis war richtig lecker und daher musste es auch gleich mal hier in meine Rezeptdatenbank :-)

 

Zutaten

 

125 g Butter

1 kleines Glas Sardellen (oder ca. 20 Stück)

1/4 Salzzitrone

1 kleine Knoblauchzehe

1 EL Kapern

1/2 TL Zucker

1 TL gehackte, glatte Petersilie

Pfeffer

 

Zubereitung

 

Die Sardellen gut abtropfen. Von der Salzzitrone das Fruchtfleisch entfernen, so dass nur die Schale übrig bleibt (das Fruchtfleisch aufheben und zum Beispiel für ein Salatdressing nutzen).

Die Knoblauchzehe schälen und zusammen mit den Sardellenfilets und der Salzzitrone in einem kleinen Küchenhäksler oder mit dem Stabmixer zu grobem Brei verarbeiten.

Falls Ihr keine Salzzitrone zur Hand habt, dann reibt einfach Zitronenschale mit in die Butter und würzt mit etwas Salz nach.

 

Den Sardellenbrei zusammen mit dem Zucker nun mit der Butter vermischen. Dafür nimmt man am besten einen tiefen Teller und eine Gabel. Mit der Gabel die Butter zerdrücken und den Sardellenbrei nach und nach einarbeiten.

Kapern und Petersilie fein hacken und untermischen Mit Pfeffer abschmecken (ich habe wilden Langpfeffer von Herbaria genommen, der einen fein schokoladigen Geschmack hat).

Über Nacht in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.

 

Passt sehr gut zu Weißbrot aber auch zu Fleisch.

 

Kapern Sardellen Butter

 

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (1)

Happy #BloKoDe14
Ich hoffe, ich hab mir den Hashtag richtig gemerkt :-D
Also liebe Melanie, wie du weißt, vergöttere ich deine Rotweinsherryschalottenbutter... aber diese hier... ich sags mal so:
Sehr schönes Foto ;-)
Ich bin weg.....
Kussi Janke
#1 - Jankes*Soulfood - 14.09.2014 - 01:58