Trinkschokolade (Pulver)

 

kakao Trinkschokolade

 

Instant Trinkschokoladenpulver kennt sicher jeder, zumindest aus der Kindheit. Meist favorisiert da auch jeder eine ganz bestimmte Marke und jeder schwört drauf, dass "seine" Marke die beste ist.

Auch ich hatte da so meine Favoriten, aber wohl eher aus nostalgischen Gründen. Die gab es in der Kindheit schon und dann muss es einfach die beste sein! So hießen bei uns eine Tasse heiße Schokolade oder auch der kalte Kakao immer nur "Kaba".

Das ist wie mit Tempo, Tesa oder Zewa. Da bürgern sich die Markennamen als feste Bezeichnung einer Sache ein.

Ich gebe zu, bei Tesa ist bei mir heute noch so. Wer sagt schon "gib mir mal bitte die Klebestreifen rüber"? Ich jedenfalls nicht. Tesa ist schön bequem.
Bei anderen Dinge habe ich im Lauf der Zeit versucht das ab zu schaffen, eigentlich hauptsächlich um meine Kinder nicht auf Marken zu prägen und schon gar nicht auf Marken die wir dann noch nicht mal nutzen.

"Kaba" gibt es daher bei uns nicht. Für die Kinder gibt es Kakao zum Frühstück. Ob warm oder kalt...da wechseln die Vorlieben...

 

Kakao

 

Lange Zeit habe ich besagten Kakao aber trotzdem als fertige Mischung im Laden gekauft ohne mir darüber Gedanken zu machen. War ja schon immer so.

Doch wie Ihr ja wisst hinterfrage ich immer mehr meine Lebensmittel die ich so kaufe und versuche inzwischen vieles selber zu machen, was sonst als Fertigprodukt im Einkaufswagen landete.

Komischerweise hat es trotzdem relativ lange gedauert, bis ich mal auf die Idee gekommen bin, auch das Kakao Pulver selber zu machen...dabei ist das mal so ziemlich das Einfachste auf der Welt!

Mein Rezept entspricht dabei natürlich unserem Geschmack. Ihr könnt das selbstverständlich ganz nach Belieben anpassen. Weniger Zucker, mehr Kakao...einfach ausprobieren, was für Euch die richtige Mischung ist.

 

Kakao Trinkschokolade Pulver

 

Übrigens: So eine selbstgemachte Mischung für Trinkschokolade ist natürlich auch ein schönes Geschenk oder Mitbringsel für Schokoladenliebhaber :-)

 

Kakao Trinkschokolade

 

Kakao Trinkschokolade Pulver

 

Zutaten

 

400 g weißer Zucker (ggf. Puderzucker)

100 g brauner Zucker

100 g Vanillezucker

80 g reines Kakaopulver

 

 

Zubereitung

 

Falls Ihr kein Küchengerät zur Verfügung habt um den Zucker zu pulverisieren, dann nutzt am besten fertigen Puderzucker. Der löst sich später in der Milch schneller auf.

 

Wenn Ihr glückliche Besitzer eines Thermomix seid, dann ist das Ganze ein Kinderspiel! Einfach alle Zutaten in den Mixtopf geben und auf Stufe 10 ein paar Sekunden lang pulverisieren.

Ohne Thermomix werden die einzelnen Zutaten einfach in einer Schüssel gründlich von Hand (natürlich ist auch ein Löffel oder anderes Werkzeug erlaub ;-) ) vermischen.

 

Kakao Trinkschokolade

 

In luftdichte Gefäße füllen und trocken lagern.

Verwendet wird das Kakaopulver einfach wie Euer gewohntes, gekauftes Instantpulver. Einfach je nach Geschmack ein oder mehrere Löffel davon in Milch auflösen und genießen. (In warmer Milch löst sich das Pulver besser, als in kalter)

 

Kakao Trinkschokolade

 

Kakao Trinkschokolade

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (12)

Super Rezept danke dir;-)
#12 - lolippop04 - 20.12.2016 - 16:32
Tolles Rezept
Habe das Trinkschokoladenpulver mit 400g Birkenzucker und 100g Kokosblütenzucker (Karamellnote) angesetzt mit etwas echter Vanille. Dazu 100g Kakaopulver.
Ist dann gut für Diabetiker geeignet.
#11 - carotinoide - 13.12.2016 - 17:42
@Michaela
Liebe Michaela,

das kommt darauf an, ob Du so viel vom Industriekakao nimmst weil Du es gerne süß magst oder damit es schokoladiger schmeckt...
Meine Mischung ist insgesamt etwas weniger süß als die gewohnten Pulver aus dem Handel. Du kannst ja anfangs eher weniger Zucker im Verhältnis zum Kakao nehmen und dann lieber nochmal nach Bedarf nachsüßen.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße Melanie
#10 - Melanie - 08.11.2016 - 18:57
@louilu
Liebe Louilu,

ja damit ist der normale Backkakao gemeint. Wenn möglich, sollte dieser stark entölt sein...bekommt man aber nicht überall, daher tuts auch der ganz normale :-)

Liebe Grüße
Melanie
#9 - Melanie - 08.11.2016 - 18:54
Kakaomenge
Ich bin jemand, der vom industriellen Kakao sehr viel in die Milch gibt.
Sollte ich da evtl. mehr Kakaopulver verwenden?
Habe tollen Kakao aus der Karibik mitgebracht und wollte es damit versuchen.
#8 - Michaela - 19.10.2016 - 10:58
Nur eine Frage
Ich würde das echt gerne mal testen, nun meine Frage. Die ist wahrscheinlich eher "blöd", doch ich stehe gerade auf dem Schlauch. ;-)
Reines Kakaopulver ... ist das gleichzusetzen mit "Backkakao"?
#7 - louilu - 09.10.2016 - 17:02
Werde ich so schnell wie möglich ausprobieren, da wir auf der Arbeit mit 4 Frauen-Schleckermäulchen sind;-)
#6 - Elvira - 24.09.2016 - 09:27
Selbstgemacht schmeckt immer besser.
Werde das in meinem Thermomix ausprobieren. Bald steht die Frozen Party an, da bekommen die Kids als Mitgebsel den Kakao mit Marshmallows. Super Idee.
#5 - Olga - 12.05.2016 - 09:47
Super lecker
Lässt sich echt gut machen und schmeckt köstlich
#4 - *Amelise* - 15.02.2016 - 10:11
@Ulrike
Ja stimmt, das geht mit der Kaffeemühle wunderbar! Aber meine ist recht klein und ich bräuchte daher mehrere Durchgänge für den Puderzucker. Zum Glück kann mir der Thermomix da prima aushelfen.

Das Verhältnis von Zucker zu Kakao ist für UNS so richtig. Die Kinder mögen es halt doch eher süß als zu kakaolastig. Da es Kakao aber nur selten gibt, hab ich damit auch kein Problem.
Das Gute an einem selbst gemixten Kakaopulver ist ja, dass es jeder ganz nach seinen Vorlieben anpassen kann. Wer also weniger Zucker nehmen möchte ist da natürlich ganz flexibel :-)
#3 - Melanie - 22.04.2015 - 09:07
Man kann Zucker wunderbar in einer elektrischen Kaffeemühle pulverisieren und die Zutaten mischen.
Das Mischungsverhältnis ist richtig? Auf 1 Teil Kakao kommen 7,5 Teile Zucker? Da wäre ja selbst Kaba zuckerarm dagegen.
#2 - Ulrike - 21.04.2015 - 23:50
Tolle Idee!
Was für eine tolle Idee... mir läuft das Wasser im Mund zusammen bei dem Anblick!
#1 - Verena - 27.03.2015 - 18:53