Alles für die Katz!

 

Für alle Katzeneltern, die die es werden wollen, Katzenfans und Freunde von Katzenbesitzern möchte ich auf dieser Seite ein paar Dinge rund um und für die Katz sammeln. Mal sehen was sich hier dann im Laufe der Zeit so finden wird.


Da sich mein Blog ja in erster Linie rund ums Essen dreht, fange ich hier auch einfach mal mit einem Rezept für Katzenleckerlies an:

 

Seesternchen

Katzenleckerlies mit Thunfisch

 

 

Ach ja...vielleicht stelle ich Euch auch mal mein derzeit einzige Mieze sowie Ehemalige hier vor! :-)

 

2013 sind uns traurigerweise gleich zwei kleine Katzen an FIP gestorben. Das war echt hart für mich. Obwohl ich die beiden nicht lange hatte, hat es mich schon sehr mitgenommen, weil sie einfach viel zu jung zum Sterben waren.

Die beiden waren übrigens Geschwister. Puma und Pinot

 

 

Aber man muss bei allem irgendwie das Positive sehen. Wäre das nicht passiert, dann hätte ich den dicken Nacho nicht und er würde vielleicht immer noch ohne Zuhause sein Leben fristen.

So hat er 2013 bei uns sein Heim gefunden und fühlt sich sauwohl. Er ist der perfekte Familienkater. Anhänglich, treu, verspielt und absolut liebenswürdig. Besonders mein Sohn und er sind ein Herz und eine Seele

 


Coco war die Omma hier im Haus und begleitete mich über 16 Jahre (von 2000 - 2016) und war somit das bisher Konstanteste in meinem ganzen Leben!

Sie war manchmal eine fiese kleine Zicke, aber ich liebte sie mit all ihren Macken

Mehr über sie und auch den Abschied lest Ihr HIER.

 

 

Ja und dann gab bzw. gibt es da eigentlich noch eine Katze...Caipi. Mein italienisches Findelkind (damals 2001 als kleines Kätzchen gerade noch so dem Tod entronnen), das auch 10 Jahre lang bei mir bzw. uns gelebt hat. Dann zogen vor einiger Zeit hier im Haus neue Nachbarn ein, die ebenfalls 3 Katzen mitbrachten. Das fand Caipi dann ziemlich doof und hat irgendwann beschlossen, zu Nachbarn eine Straße weiter zu ziehen. Das ist ein älteres Ehepaar das sonst keine Tiere hat. Tja...da hat sie sich eben wohlgefühlt und wurde gut umsorgt.

Inzwischen wohnt sie dort schon seit 2011 und lässt sich hier gar nicht mehr blicken. Wir haben es anfangs mal versucht und sie nach Hause geholt, aber das war nix. Sie hat nur gefaucht und sich verkrochen. Da das Ehepaar unsere Caipi aber ins Herz geschlossen hatte, durfte sie dort bleiben und wir können sie auch jederzeit besuchen.

 

 

Und dann gibt es noch unseren "Beikater". Aus unerfindlichen Gründen fühlt sich auch der Nachbarskater bei uns recht wohl und geht hier wie selbstverständlich ein und aus. Leider musste ich unsere elektronische Katzenklappe wieder aktivieren, so dass er nicht jederzeit rein kann. Nicht weil ich ihn nicht gerne hier habe, sondern weil er leider dazu neigt zu markieren. Das finde ich eher unschön.

Aber im Garten darf er immer sein und ab und zu lass ich ihn dann trotzdem rein, weil er mir dann doch immer leid tut...

 

Leo

 

So, das war es nun aber. Derzeit haben wir also theoretisch 2 Katzen, praktisch aber nur 1 und irgendwie dann doch wieder 2. Und das reicht jetzt auch erstmal! Fische und Geckos haben wir schließlich auch noch und irgendwann wird es sonst zu viel.

...bin mal gespannt, wann das Tochterkind mal mit dem Wunsch nach einem Hasen kommt... ;-)

 

 

< zurück

 

 

 

 

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (1)

:-D:-D:-D
#1 - Name - 29.12.2015 - 14:26