Frozen Yoghurt

 

Habt Ihr das Glück, einen dieser tollen Frozen Yoghurt Läden in der Nähe zu haben? Nein? Ich auch nicht...aber da kann ich helfen!

 

Schon als Kind war Joghurteis eine meiner Lieblingssorten und Frozen Yoghurt mag ich inzwischen noch lieber. Der ist meist nicht so süß und eher erfrischend als cermig.

Dazu dann die verschiedenen Toppings, die man in den Frozen Yoghurt Shops auswählen kann...yummi!

Das mögen hier alle und die Kinder natürlich besonders dann, wenn irgendwelches buntes Zeugs noch mit oben drauf ist.

Da wurde es also Zeit, dass ich das auch mal Zuhause selber mache.

Habe ich schon mal gesagt, dass ich meine Eismaschine liebe??? Nein? Doch, doch! Ganz sicher! :-)

 

Zutaten

(4 Portionen)

 

500 g Joghurt (je höher der Fettgehalt, desto besser)

100 ml Sahne

140 ml Invertzucker

.

Equipment

 

Eismaschine

 

Zubereitung

 

Dieses Rezept ist erstmal nur eine Basis und kann natürlich je nach Geschmack z.B. noch mit Zitronenschale verfeinert werden. Ich mag aber das ganz schlichte Rezept am liebsten und kombiniere dann einfach nach Lust und Laune Obst, Schkolade, etc. als Topping dazu.

 

 

Alle Zutaten vermischen und langsam in die laufende Eismaschine gießen. Nach ca. 20 - 30 Minuten ist der Frozen Yoghurt dann schön cremig und kann sofort gegessen werden. Wer es etwas fester mag, der stellt das Eis noch für eine Stunde ins Gefrierfach.

 

Wenn Ihr keinen Invertzucker habt und auch keine Lust einen zu machen, dann kann man natürlich auch normalen Zucker nehmen. Ich empfehle dann aber Puderzucker. Die Menge müsst Ihr abschmecken, das habe ich selber noch nicht ausprobiert. Die Flüssigkeit sollte vor dem Gefriervorgang etwas zu süß sein, da es später als Eis dann weniger süß schmeckt.

 

 

Guten Appetit!

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)