Butterscotch Sirup

 

Butterscotch...allein der Name klingt doch schon so, als müsse man das unbedingt man probieren, oder?

Das klingt cremig, süß, karamellig, buttrig...

Auch wenn es der Name vielleicht vermuten lässt, Scotch ist nicht Bestandteil dieser Leckerei.

Eigentlich ist Butterscotch ähnlich wie Karamell. Der Unterschied ist dabei die Zuckerart.

Für Karamell nimmt man normalen, weißen Zucker. Für Butterscotch jedoch braunen Rohrohrzucker. Und dieser kleine, aber feine Unterschied macht sich im Endergebnis doch deutlich bemerkbar und Butterscotch hat zwar etwas karamlliges, schmeckt aber doch ganz anders. Irgendwie malziger.

Aber probiert es einfach selbst mal aus. Dieser Butterscotch Sirup passt eigentlich zu allem Süßen. Zu Eis, zu Desserts aller Art, zu Obst...

Es lohnt sich also auf jeden Fall, sich einen kleinen Vorrat davon zu kochen. Vorsicht: Suchtgefahr!!!

 

butterscotch sirup syrup

 

Zutaten

 

250 g brauner Zucker

50 g Butter

1 Vanilleschote

200 ml Sahne

1 TL Meersalz

50 ml Invertzucker

 

Zubereitung

 

Die Butter in einem weiten Topf schmelzen und dann den Zucker dazu geben. Bei starker Hitze kochen und dabei immer wieder umrühren bis der Zucker anfängt zu schmelzen.

Jetzt wirklich anhaltend rühren, damit am Topfboden nichts anbrennt. Am besten nimmt man einen normalen Esslöffel denn damit kommt man gut an den Topfrand ran.

Wenn der Zucker schon stark geschmolzen ist, dann kann es sein, dass sich das Fett der Butter erstmal vom Zucker absetzt. Davon nicht irritieren lassen und einfach immer weiter rühren.

Nach wenigen Minuten verbinden sich Zucker und Butter wieder und es entsteht eine homogene, cremige Masse.

Jetzt zieht man den Topf von der heißen Herdplatte, nimmt einen Schneebesen zur Hand und gießt unter dauerndem Rühren die Sahne zügig ein.

Dabei nun aufpassen, denn es entwickelt sich viel Dampf der auch sehr heiß ist und die Masse sprudelt ziemlich auf.

Immer gut weiter rühren, bis sich Sahne und Zucker miteinander vermischt haben und sich karamellisierte Stücke wieder aufgelöst haben.

Das Mark der Vanille sowie das Salz dazu geben und noch ein wenig weiterrühren. Zum Schluß noch den Invertzucker untermischen.

 

Ein bisschen abkühlen lassen (die Masse ist sehr heiß!) und dann abfüllen oder direkt verwenden.

 

butterscotch sirup syrup

 

Ist der Sirup einmal abgekühlt, wird er sehr zähflüssig. Am besten erwärmt man ihn dann nochmal im Wasserbad bevor man ihn weiter verwendet.

 

butterscotch sirup syrup

.

.

.

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (2)

OMG, was für eine göttliche "Schweinerei"... :-)
#2 - Die Kochpsychiater - 12.09.2014 - 22:15
Oh wie
lecker! Alleine die Fotos sind schon yammi! Den Butterscotch Sirup probiere ich ganz sicher mal aus. :-D
#1 - Emmi Porter - 09.09.2014 - 15:53