Muh-Muh Bratapfel

 

Bratäpfel sind etwas wirklich Tolles finde ich. Die duften so herrlich, verbinden das Säuerliche vom Apfel mit der Süße von Marzipan.

Dazu gern auch ein paar herrliche Gewürze wie Zimt und Kardamom...eine ganz großartige Kombination!

Aaaaber...ja, da gibt es ein Aber für mich.

In der Vorweihnachtszeit gibt es so unglaublich viele Naschereien und so wahnsinnig viele Dinge mit weihnachtlichen Gewürzen. Das ist zwar an sich toll, aber je nach Dosis hat man das dann oftmals doch recht schnell über.

Mir geht es zumindest so und obwohl ich eigentlich richtig Lust hätte, öfter Bratäpfel zu machen, lasse ich es dann meist, weil mir das einfach zu viel des Guten ist.

So ganz auf Bratapfel verzichten mag ich aber irgendwie auch nicht. Also habe ich mich mal an eine andere Version gewagt, Marzipan ersetzt und weihnachtliche Gewürze komplett weggelassen.

Vom Ergebnis war ich absolut überzeugt!

Meine Muh-Muh Bratäpfel schmecken aber mal sowas von lecker! Trotz der süßen Zutaten etwas weniger schwer als die klassische Version mit Marzipan. Und ohne den weihnachtlichen Touch schmecken sie den ganzen Winter über!

 

Bratapfel

 

Muh-Muhs kennt Ihr ja sicher alle noch oder? Das sind leckere, weiche Sahne-Karamell-Bonbons die es irgendwie schon ewig gibt. Obwohl ich es ja nicht gar so mit Süßkram habe, mag ich die doch recht gern und alle paar Monate verirrt sich doch mal wieder eine Packung in den Einkaufswagen.

 

Die Bratapfelbräter von Römertopf kann ich Euch dafür übrigens echt empfehlen. Die Äpfel waren perfekt!

 

Römertopf Bratapfelbräter

 

Zutaten

(für 2 Portionen)

 

2 große, säuerliche Äpfel

4 EL grob gehackte Walnüsse

2 TL brauner Zucker

Butter

4 Muh-Muhs

Butterscotch Sirup

 

Equipment

 

Bratapfelbräter z.B. von Römertopf (oder Auflaufform)

Apfelentkerner

 

Zubereitung

 

Die Bratapfelbräter kurz wässern (einfach mit lauwarmen Wasser gründlich überspülen).

Je 2 EL Walnüsse in den Bratapfelbrätern verteilen und mit je einem Teelöffel braunen Zucker überstreuen. Ein paar Butterflöckchen auf den Walnüssen und dem Zucker verteilen.

Die Äpfel waschen und mit dem Apfelentkerner das Kerngehäuse entfernen. Je zwei Muh-Muhs in die Löcher stecken und dann die Äpfel auf die Walnüsse setzen. Ein kleines Stückchen Butter auf die Äpfel legen, die Bratapfelbräter schließen und in den kalten Ofen stellen. 200° Ober-/Unterhitze einstellen und dann 35 Minuten backen (bei offener Auflaufform etwas kürzer).

Nach dem Backen noch mit etwas Butterscotch Sirup übergießen und heiß servieren.

 

Bratapfel

 

 

Die Bratapfelbräter wurden mir freundlicherweise von Römertopf kostenlos zur Verfügung gestellt

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)