Weihnachts-Geburtstags-Silvester-Marathon 2014

 

Advent

 

03.01.

2015

 

Alle Jahre wieder wird es um Weihnachten rum sehr turbulent bei uns. Die Adventszeit habe ich heuer aber sehr genossen, habe ziemlich entschleunigt, mir mit Plätzchenbacken und Co mal einfach keinen Stress gemacht und so die Zeit ganz bewusst erlebt. Das ist besonders schön, wenn man Kinder hat und sie dabei beobachtet, wie sie von Tag zu Tag aufgeregter werden, jeden Tag sofort zum Adventskaleder laufen und irgendwie merken, dass da etwas Besonderes bevor steht.

Bei meiner Tochter ist das von Jahr zu Jahr intensiver. Dieses Jahr hat sie das so richtig bewusst wahrgenommen und auch, dass sie direkt nach Weihnachten Geburtstag haben würde.

Vor 5 Jahren begleitete mich die gesamte Adventszeit so ein gewisses Kribbeln, denn schließlich hätte das Kind ja jederzeit kommen können. Dass sie sich dann letztlich so lange Zeit lassen würde, damit haben wir ja nicht geplant! ;-)


Ja das Timing für Ihren Geburtstag ist schon irgendwie unpraktisch. Das ganze Jahr über gar nichts und dann kommt dieser Feier- und Geschenke Marathon, der nicht nur das Kind teilweise überfordert. Auch für mich ist es jedes Jahr wieder spannend, wie ich das logistisch alles hin bekomme. Aber irgendwie klappt dann doch immer alles und irgendwie auch von Jahr zu Jahr souveräner. Die ersten Jahre habe ich vor lauter Chaos im Kopf kaum was von den schönen Tagen mitbekommen. Das flog so an mir vorbei und ich war immer nur damit beschäftigt, alles zu planen und die Gäste zu versorgen. Das Wichtigste, nämlich mein Kind, kam dann teilweise zu kurz.

Aber im Laufe der Zeit wird man ruhiger, planungssicherer und entspannter. So konnte ich das dieses Jahr zum ersten Mal wirklich sehr bewusst erleben, mich um alle kümmern, alles vorbereiten und mich trotzdem auch auf meine Tochter konzentrieren. Man - äh Frau - lernt zu jonglieren ;-)

 

Weihnachtsmarkt Parsdorf

 

Es lag aber auch viel daran, dass wir dieses Jahr einiges anders gemacht haben. Ich hatte noch nie so einen entspannten Heiligabend (außer früher als Single vielleicht) wie dieses Jahr. Dadurch, dass wir den Baum schon am 4ten Advent zusammen mit den Kinder aufgestellt und die Bescherung auf den Morgen des 25.12. gelegt hatten, war das wirklich ideal. Manch einer mag nun die Hände über den Kopf schlagen, denn schließlich macht man hier ja schon IMMER am 24ten Bescherung und da hat doch Jesus Geburtstag und die Traditionen!!! Ja den ein oder anderen schrägen Blick aus dem Verwandtenkreis habe ich schon kassiert dafür...aber wir leben zum einen nicht christlich (und selbst wenn...niemand weiß ob Jesus am 24.12. Geburtstag hat, eher wird tatsächlich der 25.12. genannt) und zum anderen schaffen wir uns einfach unsere eigenen Traditionen. Unseren Kindern wird es irgendwann mal egal sein wann nun Bescherung und Baumaufstellen war...Hauptsache sie haben in diesen besonderen Tagen auch eine schöne Zeit und vor allem auch Zeit mit uns - ihren Eltern! Diese Zeit kommt nämlich viel zu kurz, wenn man alles in einen Tag stopft und nur noch gestresst ist, damit man ja pünktlich um 17 Uhr die Bescherung machen kann und auch wirklich rechtzeitig das Essen auf dem Tisch steht.

Unsere Kinder sollen sich wirklich mal an friedliche, lustige, entspannte Weihnachtstag erinnern und nicht daran, dass sie sich stundenlang allein irgendwie beschäftigen mussten, weil die Eltern keine Zeit hatten.

 

Frühstück Weihnachten

 

Was das Essen an Heiligabend betrifft so haben wir auch da eine eigene Tradition, allerdings schon seit ein paar Jahren. Da für mich trotz allem Heiligabend etwas Besonderes ist, konnte ich mich nie damit anfreunden da nur Wiener Würstchen und Kartoffelsalat zu essen. Irgendwas Besonderes solltes es schon sein, aber etwas, dass nicht all zu viel Arbeit macht. So kam es dann schließlich zum Käsefondue. Alkoholfrei für die Kinder. Und denen schmeckt es auch richtig gut! Auch der Kleine hat dieses Jahr schon mitgemacht und gut was verputzt. Und dank Thermomix habe ich damit in der Vorbereitung tatsächlich so gut wie keine Arbeit.

 

Käsefondue

 

Ich schrieb es schon Mal: ich bin ganz verliebt in unser diesjähriges Weihnachten und weiß, dass nun alles genau richtig für uns passt! So soll es sein, so soll es bleiben!

 

Der 25.12. begann dann natürlich mit dem Auspacken der Geschenke, die das Christkind in der Nacht unter den Baum gelegt hatte (meine Tochter hat dem Christkind extra was zu Trinken und zu Naschen hingestellt...). Und weil es eben nicht Abend war, hatten die Kinder so richtig schön Zeit, sich mit Ihren Geschenken zu befassen. Das fand ich toll! Wie hab ich es als Kind gehasst, wenn ich an Heiligabend meine neu gewonnenen Schätze zurück lassen musste um ins Bett zu gehen!!! Unfair!!!

 

Der 26.12. verlief dann auch wieder ganz traditionell so wie in den letzten Jahren auch. Am Morgen wartete ein kleiner Geburtstagstisch mit ersten Geschenken auf meine Tochter.

 

Geburtstagstisch

 

Zuerst gab es das passende Outfit für den gewünschten Eiskönigin Geburtstag (das trägt sie seither jeden Tag...). Eigentlich steht auch noch ihr Name drauf...da mir aber die Privatspähre meiner Kinder sehr wichtig ist, habe ich ihn auf dem Bild entfernt...sieht aber sooo hübsch aus! ;-)

 

Eiskönigin Elsa Birthday Shirt Frozen

 

Besonders gefreut hat sich meine Tochter auch darüber, dass in der Nacht Ihr Wunsch nach Schnee durchaus zufriedenstellend erfüllt wurde. Frau Holle hatte sich ordentlich ins Zeug gelegt und am Morgen war alles weiß draußen!

 

Winterwonderland

 

Gegen Mittag kam dann die Verwandtschaft - unsere Eltern und meine Geschwister - zum Brunch Buffet. Wie jedes Jahr mit einer großen Auswahl an Salaten, einem Hauptgericht (Sauerbraten), der allseits beliebten Tom Kha Gai Suppe und diversen Beilagen. Wie immer blieb vom Buffet dann auch wieder so viel übrig, dass wir noch ein paar Tage davon essen konnten...was aber auch mein Plan ist, denn so muss ich zwischen den ganzen Feiern nicht noch groß kochen.

 

 

Brunch Buffet

 

Sauerbraten

 

Nachmittags gab es dann noch Kaffee und Kuchen. Dieses Jahr mit Donauwelle (DER Donauwelle!!!) von meiner Stiefmutter und einem schlichten Maulfwurfkuchen von mir.

 

Maulwurfkuchen

 

Nach diesem Tag hatten wir dann einen Tag Partypause, bevor dann am 28.12. erst das richtige Chaos in Form eines Kindergeburtstages hier ausgebrochen ist! :D

Alles unter dem Motto Eiskönigin. Und wenn meine Maus sich das wünscht, dann leg ich mich dafür auch gerne und richtig ins Zeug. Deko, Kuchen, Give Away...alles passend. Auch die Gäste waren ganz begeistert.

 

Frozen Birthday Eiskönigin Geburtstag

 

Frozen Birthday Eiskönigin Geburtstag

 

Frozen Birthday Eiskönigin Geburtstag

 

Lustig wurde es dann nach dem Kuchenessen, als sich hier dann so nach und nach alles auf das ganze Haus ausgebreitet hatte.

Aber zum Basteln schicker Masken/Kronen mit viel Glitzerkram konnten wir dann doch wieder alle an einen Tisch locken.

Meine Tochter war ganz glücklich mit ihrem Eiskönigin Kuchen der innen aus ganz einfachem Rübli-Kuchen bestand (die Kinder essen sowieso nie viel davon vor lauter Aufregung...da reicht was Einfaches). Auch da hat mich der Thermomix tatkräftig unterstützt!

 

Frozen Birthday Cake Eiskönigin Kuchen Motivtorte

 

Der Tag war chaotisch, lustig, anstrengend und doch auch schön. Abends konnte ich dann ein überglückliches und müdes Kind ins Bett legen

 

 

Aber hier endet die Feierei noch nicht! Eine Silvesterfeier stand auch noch auf dem Plan! 10 Erwachsene, 4 Kinder. Zu Essen gab es ganz klassisch: Raclette!

 

Raclette

 

Für die Kinder hat mein Mann noch ein Gerätchen aus unserem Fundus ausgegraben, das wir bis dahin noch gar nicht genutzt hatten.

Auch so ähnlich wie Raclette, aber mit den Pfännchen oben drauf. Das fanden die Kinder ganz witzig...aber auch nur 5 Minuten lang. Dann wurde lieber gespielt, Luftschlangenpatronen abgefeuert, Konfettikanonen hochgejagt und sowieso erstmal alles verwüstet. Nein, sie waren schon sehr brav...aber eben lebhaft. Ist ja schließlich was Besonderes, wenn man mal sooo lange auf bleiben und mit den Erwachsenen feiern darf. Grüner Kindercocktail in Form von Orangensaft mit Waldmeistersirup kam übrigens sehr gut an!

 

Silvester 2014 2015 Kindertisch

 

Um Mitternacht ging es mit Sack und Pack raus auf die Straße und unsere Gäste hatten jede Menge Feuerwerkskram für Groß und Klein dabei. Das war ein riesen Spaß!

 

Silvester 2014 2015

 

Silvester 2014 2015

 

Nach dem ganzen Spektakel meinte mein Sohn dann zu mir irgendwann: "Müde!". Ich konnte ihn dann gerade noch umziehen und schon war er eingeschlafen. Und nur eine kurze Zeit später ist sogar meine nimmermüde Tochter in Papas Armen selig eingeschlafen

 

Es ging also richtig rund im Hause Chaosküche! Ich habe es sehr genossen, hatte viel Spaß mit allen und allem und freue mich zum ersten Mal wirklich auf die ganze Gaudi im nächsten Jahr!

Der Blog hat in dieser Zeit aber Betriebsurlaub. So gut jonglieren kann ich dann leider doch nicht als dass ich das noch unterbringen würde ;-)

Aber dafür bin ich jetzt im neuen Jahr wieder da, habe wie immer keine Pläne, keine Vorsätze, keine Ahnung und lasse alles wie gewohnt auf mich zu kommen. Ich kann Euch daher an dieser Stelle so gar nichts versprechen. Aber Ihr werdet ja dann selber sehen wie es hier so weitergeht.

 

Übrigens: wir können und wollen NIE mehr umziehen! Wir wohnen ja hier zur Miete, denn Eigentum ist für uns unerschwinglich, aber dieses Haus, das wir inzwischen zu 3/4 besetzt haben, ist für uns einfach ideal. Die gesamte Feierei fand im dafür gedachten und gemachten Dachgeschoss statt. Das ist sowas von ideal! Der Platz reicht grad so aus für ein paar Leute, es gibt eine kleine Küchenecke und sogar eine Toilette. Also alles da. Nein, das möchte ich nicht mehr missen! Gar nicht aus zu denken, wie unsere Wohnung nach so einem Marathon aussehen würde...

 

Vom Silvester Raclette war übrigens natürlich auch noch jede Menge übrig und wir haben am 01.01. abends nochmal ganz entspannt "gepfanndelt". Und alles was dann noch übrig war, kam - wie spannend - in einen Auflauf. Essen für's Wochenende ist somit auch gesichert! So lieb ich das! ;-)

 

Raclette Silvester 2014 2015

 

Jetzt bleibt mir nur noch, Euch allen ein wunderbares Jahr 2015 zu wünschen. Auf dass alles so kommen möge, wie Ihr es Euch erhofft! Ich hoffe Ihr bleibt mir bzw. dem Blog weiterhin treu und schaut das ein oder andere Mal in der Kleinen Chaosküche vorbei!


Liebe Grüße!!!

Eure Melanie

 

Silvester 2014 2015

 

trenner

 

< Startseite

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (4)

Hallo Melli, Deine Power ist wirklich bemerkenswert! Mein Jobs-Angebot steht noch immer;-). Bei uns hättest Du noch viiiiel mehr Platz... Dir und Deinen Lieben ein wunderschönes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr!
#4 - Anja - 04.01.2015 - 19:56
Genießt 2015
Du hast wundervoll erzählt. Schön, dass ihr die Zeit genießen konntet. Ich wünsche dir, dass es auch in 2015 so bleibt. Liebe Gruesse Charlotta
#3 - Charlotta - 03.01.2015 - 18:31
ein genussvolles neues Jahr
Ein wirklich sehr schöner Bericht!
Die allerbesten Wünsche für das neue Jahr von einem Blog-Neuling :-)
#2 - Anke - 03.01.2015 - 15:06
Welcome back
Toller Bericht liebe Melanie! Ich freu mich, dass Ihr alle so eine schöne Zeit hattet!

Alles Liebe auch von hier nochmal für 2015!

xxx
#1 - Sibel - 03.01.2015 - 01:50