Spaghetti Muffins al forno

 

 

Dieses Rezept bzw. die Idee Spaghetti in einer Muffinform zu überbacken ist leider nicht auf meinem Mist gewachsen. Ich habe schon des öfteren mal Bilder oder Rezepte dazu in Blogs und Zeitschriften gesehen und jedes Mal habe ich mir gedacht: "Mensch, das musst Du auch mal ausprobieren!" ...und jetzt war es endlich mal soweit!

Da ich aber sehr spontan gekocht habe, hatte ich keine Zeit nach einem passenden Rezept zu suchen so dass ich mir selber eines ausgedacht habe.

Mein einziger Fehler war, dass ich die Soße mit zu den Spaghetti gemischt hatte noch bevor ich diese in die Muffinform gegeben habe...das war eine Sauerei! Also merke: erst die nackten Spaghetti in die Form und dann die Soße drüber! ;-)

Hier hat es allen geschmeckt, auch kalt noch - somit auch gut für Buffets oder Picknicks geeignet!

 

 

Zutaten

(für 12 Stück)

 

300 g Spaghetti

300 ml Sahne

1 Zwiebel

1 kleine Knoblauchzehe

3 Eier

4 EL Tomatenmark

1 TL Zucker

2 TL getr. Italienische Kräuter (frische gehen natürlich auch!)

ggf. einen guten Schuss Weißwein

80 g Erbsen

Salz und Pfeffer

80 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)

 

.

Equipment

 

1 großer Topf

1 kleiner Topf

1 Muffinblech

 

 

Zubereitung

 

Die Spaghetti bissfest kochen (also lieber 1-2 Minuten weniger als auf der Packung angegeben denn sonst werden sie später zu matschig).

In der Zwischenzeit die Zwiebel sowie Knoblauch fein würfeln/hacken und zusammen mit Sahne, Tomatenmark, (Weißwein), Zucker und den Kräutern in einen Topf geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Da noch die Eier dazu kommen darf die Sauce jetzt auch recht kräftig gewürzt werden, denn die Eier gleichen das noch ein bisschen aus.

Nach dem Abschmecken die Eier dazu geben und alles gut vermischen. Zum Schluss dann noch die Erbsen dazu.

Die Sauce wird natürlich noch nicht erwärmt.

Ein Muffinblech mit 12 Mulden leicht ausfetten und den Ofen auf 180° vorheizen.

Die fertigen Spaghetti gleichmäßig auf die Muffinformen verteilen und anschließend mit der Sauce übergießen. Bei mir ging das wirklich perfekt auf.

Jetzt noch den Käse reiben und über die Spaghetti streuen.

Für 25 Minuten in den Ofen geben.

Die fertigen Küchlein mit einem Messer vorsichtig vom Rand der Formen lösen und mit einem Esslöffel heraus heben.

 

Wir haben die Spaghetti Küchlein ohne irgendwas dazu als Hauptspeise gegessen aber sie eignen sich natürlich auch als Beilage zu Fleischgerichten oder wie gesagt auch für ein Party Buffet.

 

 

 

 

Guten Appetit

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)