Kürbis Sirup

 

Dieses Rezept markiert so ein bisschen die Übergangszeit zwischen Herbst und Winter.

Es basiert auf dem eher herbstlichen Kürbis, schmeckt aber dank der vielen Gewürze ein bisschen weihnachtlich/winterlich.

Daher wird es wohl auch mein letztes Kürbis-Rezept der Saison sein. So sehr ich Kürbis mag, irgendwann ist dann auch wieder gut. Das ist bei mir bei allen saisonellen Sachen so. Ich kann es manchmal kaum abwarten, bis es die Dinge wieder auf dem Markt gibt, koche dann zig Sachen damit und nach ein paar Wochen ist mein Appetit dann auch wieder gestillt und ich freue mich auf die nächste Sache.

Das ist auch der Grund dafür, warum ich zum Beispiel Kürbissuppe nicht mehr vorkoche und einfrieren, denn die würde dann auch genau ein Jahr im Gefrierschrank bleiben, da ich so zwischendrin gar keinen Appetit darauf habe.

 

Dieser Sirup aber darf mit in den Winter wandern, denn gerade in heißer Milch aufgelöst mit etwas Sahne dazu, ist es das ideale, wärmende Wintergetränk für kalte Tage.

Aber nicht nur in Getränken wie Milch und Kaffee schmeckt der Pumpkin Spice Sirup unglaublich lecker. Auch als Sauce zu Pancakes oder als "Dip" für frische, heiße Maroni macht er sich richtig gut! Schön würzig und von innen wärmend, dabei nicht zu süß.

 

Rezepte für Pumpkin Spice Sirup habe ich schon hier und da gesehen. Die Idee ist also nicht auf meinem Mist gewachsen. Wobei dieses Rezept meine eigene Variante ist. Bei der Zugabe der Gewürze macht ja jeder so sein eigenes Ding. Und wenn man eines der Gewürze nicht mag, kann man es einfach weg lassen. Der Sirup schmeckt trotzdem gut. Wobei ich finde, dass gerade der Ingwer hier ganz wichtig ist, da er dem Sirup eine feine Schärfe verleiht, die ihn eben so schön würzig und wärmend macht.

 

Kürbis Sirup Pumpkin Spice Syrup

Zutaten

 

ca. 220 g Kürbispüree (250 g Kürbis)

350 ml Wasser

350 g brauner Zucker

1/2 TL Ingwer (gemahlen)

1/2 TL Zimt

1/2 TL Muskatblüte (1 Msp Muskat)

1 Msp Nelke (gemahlen)

1 Msp Kardamom (gemahlen)

1 Sternanis

1 Vanilleschote (davon das Mark)

 

Equipment

 

Pfanne/Topf

Sieb

Mulltuch

Schüssel

Trichter

1 - 2 kleine Flaschen

 

Zubereitung

 

Für das Kürbispüree ca. 250 g Kürbis (ich nehme Hokkaido) in grobe Stücke schneiden und weich kochen. (Pfanne: mit ca. 3 EL Wasser bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 30 Minuten lang dünsten
Thermomix: 500 ml Wasser im Mixtopf und den Kürbisstücken im Gareinsatz 25 Minuten, Varoma, Stufe 0,5).
Nach dem Garen mit einer Gabel grob zerdrücken.

Wasser und Zucker in einem Topf mischen und bei mittlerer Stufe ca. 5 Minuten köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Immer mal wieder umrühren (Thermomix: 5 Minuten, 80°, Stufe 2).

 

Dann alle Gewürze, das Vanillemark sowie das Kürbispüree dazu geben und gut verrühren. Im Topf dann weitere 10 Minuten bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze simmern lassen.

(Thermomix: 10 Sekunden auf Stufe 4 mischen, dann 10 Minuten auf Stufe 2 bei 80° kochen).

Durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Küchensieb in eine Schüssel abgießen und das zurück bleibende Kürbismus gut ausdrücken (vorher ein bisschen abkühlen lassen).

Den aufgefangenen Sirup zurück in den Topf geben (zuvor kurz ausspülen), einmal kurz aufkochen lassen und dann durch einen Trichter in die sauberen Flaschen abfüllen.

(Thermomix: 4 Minuten, 105°, Stufe 1)

Gut verschlossen und gekühlt hält sich der Sirup ein paar Wochen.

 

Kürbis Sirup Pumpkin Spice Syrup

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)