Pistazien Macarons

 

 

Pistazien Macaron

 

Meine ersten Macarons! Immer wieder liefen sie mir über den Weg diese wunderschönen Gebäckteilchen und seit Ewigkeiten nehme ich mir vor, selbst mal welche zu machen.

Eigentlich habe ich auch extra ein Buch dafür...aber in dem sind nur die klassischen Macarons rein aus Mandeln zu finden.

Jetzt hatte ich aber Pistazien Zuhause und dachte mir, das muss doch auch gehen!

Also habe ich für meinen ersten Versuch eben statt nur Mandeln auch Pistazien mit untergemischt.

Das Ergebnis war der Hammer! Geschmacklich mega! Und diese hübsche Farbe!

...beim Einfügen der Bilder ist mir dann aufgefallen, dass sie farblich perfekt zu meinem Blogdesign passen! Sollte ich wohl zu meinem Vorzeige-Rezept machen :D

Aber das würde meinen Blog sonst nicht angemessen repräsentieren, da ich Backen eigentlich so gar nicht mag und so kleine Fitzelkramsachen erst recht nicht...so hübsch und lecker sie sind...so wie ich mich kenne, werde ich sie wohl so schnell nicht nochmal backen *seufz*...

 

Pistazien Macarons

 

Zutaten

 

40g gemahlene Mandeln (ohne Schale)

50g Pistazien (ohne Schale, ungesalzen)

140g Puderzucker

2 Eiweiß

2 EL raffinierter Zucker

 

80g Butter

80g Marzipan

Mark einer halben Vanilleschote

 

Backzeit

 

15 Minuten bei 140° Ober-/Unterhitze

-

Pistazien Macaron

 

Zubereitung

 

Um die Mandeln zu häuten gibt man diese am besten einfach etwa eine halbe Minute in kochendes Wasser. Danach lässt sich die braune Haut gut abziehen.

 

Besonders wichtig ist, dass die Mandeln und die Pistazien ganz fein gemahlen werden. Am Besten zwischen dem Mahlen immer wieder durch ein feines Küchensieb geben und den zurückbleibenden Teil wieder mahlen, so lange bis alles ganz fein ist.

Im Thermomix geht das natürlich sehr gut! Einfach 20 Sekunden auf Stufe 10 ganz fein mahlen.

 

Eweiß steif schlagen, den raffinierten Zucker dazu geben und so lange weiter schlagen, bis eine feste, leicht glänzende Masse entsteht (es sollten sich Spitzen ziehen lassen).

Widerum eignet sich hier der Thermomix sehr gut um schnell und einfach Eischnee her zu stellen: Zunächst 3 Minuten mit eingesetztem Schmetterling auf Stufe 4 schlagen. Anschließend weiterer 2 Minuten auf Stufe 4 rühren und dabei den Zucker einrieseln lassen. (Tipp: Der Mixtopf muss absolut sauber und fettrei sein, sonst wird das nix mit dem Eischnee ;-))

 

Mandeln, Pistazien und Puderzucker vermischen. Nach und nach vorsichtig unter den Eischnee heben.

 

Die fertige Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech flache Kreise mit ca. 2 cm Durchmesser spritzen.

 

Jetzt haben die Teigkreise erstmal Ruhepause!

Bei Raumtemperatur lässt man sie gut 30 Minuten antrocken. So bildet sich schon eine feine Kruste, was später beim Backen das Aufplatzen der Macarons verhindert.

 

Nach der halben Stunde kommen die Macarons für 15 - 18 Minuten in den Ofen. Man erkennt ob sie fertig sind an den Rändern die sich am Boden der Macarons bilden.

 

Wenn die Macarons fertig sind, am besten gleich samt Backpapier vom Blech ziehen damit sie schnell abkühlen. So lassen sie sich leichter vom Papier lösen.

 

Für die Füllung einfach weiche Butter, Marzipan und Vanille zu einer feinen Creme rühren (Im Thermomix 1 Minute auf Stufe 4) und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Je einen großen Klecks davon auf die Hälfte der Macarons setzen und dann einen zweiten Macaron daraufsetzen. Vorsichtig zusammendrücken.

 

So, nachdem ich nun das Rezept fertig getippt habe, muss ich unbedingt eins von diesen feinen Leckereien essen, bevor meine Familie aufgefuttert hat!

 

Pistazien Macarons

 

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)