Obatzda

 

 

Der Sommer 2015 ist zumindest bei uns hier in Bayern ja mal wirklich gigantisch gut! Teilweise zwar fast schon zu heiß, aber lieber das, als Dauerregen!

Für so heiße Tage sind unsere Biergärten wirklich ideal, denn in den meisten Biergärten gibt es genug schattenspendene Bäume (meist Kastanien) so dass man ohne Sonnenbrandgefahr gemütlich das ein oder andere Bierchen trinken kann.

Die bayerischen Biergärten sind wirklich etwas ganz Besonderes und aus unserer Kultur nicht weg zu denken. Soweit ich weiß, gibt es sowas in dieser Form auch tatsächlich nur bei uns und würde man uns die Biergärten nehmen, zerrisse es jedem Bayern das Herz!

Es gab mal eine Diskussion darüber, es zu verbieten, selbst Brotzeit mit zu bringen. Das gab natürlich einen riesen Aufschrei, denn genau das macht einen bayerischen Biergarten schließlich aus! Jeder darf sein eigenes Essen mitbringen und nach Herzenslust dort genießen. Des war a scho immer so und des soi imma so bleim! Da ist der Bayer stur!

 

Ganz klassisch nehmen wir am liebsten Wurstsalat und Obatzdn mit in den Biergarten. Meist gibt es dort dann Riesenbrezn zu kaufen die das Biergarten-Picknick dann perfekt ergänzen. An heißen Tagen dann noch eine kalte Radlermass dazu und es kann nichts Schöneres mehr geben!

 

Obatzda Biergarten

 

Mein derzeit liebster Biergarten in der Umgebung ist die Kugler Alm in bzw. bei Oberhaching. Die bietet für uns ein schönes Ausflugsziel mit dem Rad, es gibt einen tollen Spielplatz für die Kinder und auch richtig gute "Auszogne" (traditionelles bayerisches Schmalzgebäck).

Ein Geheimtipp ist die Kugler Alm leider so gar nicht und entsprechend viel ist meist los...aber der Biergarten ist recht weitläufig und so gibt es immer irgendwo ein gemütliches Plätzchen.

 

Was den Obatzdn betrifft, so gibt es sicher nicht DAS Rezept. Jeder macht es ein bisschen anders und jeder schwört natürlich auf sein eigenes Rezept. Meine Version ist sehr klassisch gehalten denn beim Obatzdn mach ich keine Experimente. Der gehört so wie er eben gehört! ...und darf auf einem bayerischen Foodblog natürlich nicht fehlen!

 

Obatzda

 

 

Zutaten

 

1 kleine Zwiebel

120 g Camembert

150 g Frischkäse

50 g Sauerrahm

50 g Butter in Stücken

1 geh. TL Paprikapulver (edelsüß)

1 TL Kümmel

Pfeffer

Salz

ggf. etwas Schnittlauch

 

 

Zubereitung

 

Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden.

Den Camembert zusammen mit allen anderen Zutaten in einen tiefen Teller geben und dann mit zwei Gabeln auseinander "rupfen" bis nur noch kleine Stücke vom Camembert übrig sind.

Natürlich kann man sich diese Arbeit auch sparen und alles zusammen in einer Küchenmaschine zerkleinern und vermengen, aber dann entsteht eine recht einheitliche Masse, was ich persönlich beim Obatzdn nicht so gerne mag. Der darf und muss auch ein paar gröbere Stückchen enthalten!

Alles ordentlich vermengen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Geschmack noch mit etwas Schnittlauch verfeinern.

Am besten dann noch für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen.

 

Obatzda

 

anGuadn

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)