Mango Maracuja Schichtdessert

 

Aus der "Not" heraus ist dieses Dessert entstanden. In der Wohnung stand alles schon voll mit Koffern und Kisten und wir waren mitten im Packwahn. So ein Familienurlaub braucht irgendwie eine andere Vorlaufzeit und "etwas" mehr Gepäck als ein Urlaub zu zweit.

Jedenfalls hatte ich weder Zeit noch Platz noch Lust mich großartig mit Kochen oder Backen auf zu halten.

Aber ein Blick in den Kühlschrank sowie in den Obstkorb machte mir klar, dass hier noch einiges weg muss, bevor wir die Segel streichen. Alles, was wir nicht essen, dürfen sich nämlich die Nachbarn nehmen, die hier täglich die Katzen versorgen während wir weg sind. So sehr ich es Ihnen auch gönne, aber ein bisschen was will man ja dann doch noch von den eigenen Leckereien genießen, die man gekauft hat.

 

Es musste u.a. weg: Mango, Maracujas, knapp 2 Packungen Quark, ein angebrochener Becher Sahne. Das klingt doch alles in allem nach einer guten Kombination! Entstanden ist ein traumhaft leckeres Sommerdessert!

 

Zutaten

 

400 g Topfen/Quark

200 ml Sahne

60 g Zucker

1/2 Vanillestange (davon das Mark)

1 Mango

3 Maracujas bzw. Passionsfrüchte

ca. 80 g Nougat Shortbread (o. andere schokoladige Kekse)

 

Zubereitung

 

Die Mango entkernen. Dazu schneidet man sie einmal hochkant rundherum bis zum Kern hin durch (auf der flacheren Seite).

Dann schneide ich die Hälften in ca. 1 cm dicke Streifen ein und löse die Streifen mit dem Messer vom Kern.

Ich hoffe, das war halbwegs verständlich erklärt.

Die Fruchtstreifen auf die Schalenseite legen und mit dem Messer flach das Fruchtfleisch von der Schale lösen.

Wenn man sich diese Arbeit etwas einfacher machen will und öfter Mangos isst, dann ist die Anschaffung eines Mangoteilers überlegenswert. Das geht dann doch ein bisschen fixer. (Funktioniert wie ein Apfelspalter)

 

Das Mango Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Nun noch die Maracujas halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel herauskratzen und direkt zur Mango geben und untermischen.

 

Nun zur Cremé:

Den Quark mit Zucker und Vanillemark gut verrühren.

In einem hohen Behälter die Sahne schön steif schlagen und anschließend unter den Quark heben. Nicht zu stark vermengen, da sonst die Luftigkeit verloren geht.

 

Zum Anrichten schichtet Ihr die Zutaten abwechselnd in 4 normale Trinkgläser. Dazu krümelt Ihr ein paar Kekse in die Gläser, gebt dann 2-3 Teelöffel Fruchtmischung darüber und anschließend gute 2 Esslöffel Quarkcremé. Das ganze wiederholt Ihr einmal so dass dann die letzte Schicht aus Quark besteht.

Deko: Mangospalten und Nougatkeks

 

Leider, leider habe ich nichts mehr davon für Euch übrig, denn es hat so mega gut geschmeckt, dass alles direkt von uns verputzt wurde! :-)

 

 

Guten Appetit!

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)