Löwenzahn Honig

 

Unser Garten ist zwar recht groß aber es bietet sich trotzdem kaum passender Platz um Obst oder Gemüse an zu bauen. Doch auch wenn man nichts anbaut gibt es im Garten hier und da ein paar Dinge, die man nutzen kann.

Besonders toll finde ich Löwenzahn! Bisher immer als Unkraut verteufelt, bin ich nun beim Stöbern im Internet auf eine sinnvolle Verwendung gestoßen.

Aus Löwenzahnblüten lässt sich prima ein eigener "Honig" herstellen und das auch noch ohne viel Aufwand!

Der Löwenzahnhonig schmeckt auf Brot auch wirklich sehr lecker. Anders als echter Honig aber für meinen Geschmack genauso gut.

 

 

Da dieser Honig von Menschenhand gemacht ist anstatt von Bienen ist er auch rein vegan und somit auch für Veganer eine echt tolle Alternative zu Bienenhonig.

 

Zutaten

(für etwas mehr als 1 Honigglas)

 

50 g frische Löwenzahnblüten

500 ml Wasser

1 Zitrone

500 g Zucker

.

Eqiupment

 

Topf

Sieb

Mulltuch

 

Zubereitung

 

Die Löwenzahnblüten vorsichtig mit Wasser abspülen (nicht zu intensiv waschen) und trocken schütteln.

Stile und Stilansätze so gut wie möglich entfernen da der Honig durch zu viel "Grünzeug" dann bitter wird.
Das Gleiche gilt für das Weiße der Zitronenschale daher empfiehlt es sich, die Zitrone zu schälen und dann ohne Schale in Scheiben geschnitten zusammen mit den Löwenzahnblüten in 500ml Wasser aufkochen.
Auf geringer Hitze zugedeckt 20 Minuten leicht köcheln lassen.
Dieser Sud muss nun noch 24 Stunden durchziehen.
Nach den 24 Stunden durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Sieb abseihen.

500 g Zucker zugeben und erneut zum Kochen bringen. Auf mittlerer Hitze einreduzieren lassen. Zwischendrin immer mal wieder eine Art Gelierprobe auf einem kalten Teller machen.
Sollte der Honig zu zäh geworden sein, kann er nochmals erwärmt und mit Wasser gestreckt werden.
Da muss man sich einfach vortasten bis man die richtige Konsistenz erzielt.

Durch den hohen Zuckeranteil ist der Löwenzahnhonig genau wie Bienenhonig recht lange haltbar soweit man sauber gearbeitet hat.

 

 

 

Guten Appetit!

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)