Laugen Burger Buns

 

 

Auch wenn meine Laugenecken im ersten Moment nicht so wurden, wie ich es mir zuvor vorgestellt hatte, waren sie letztlich doch ganz hübsch und vor allem auch sehr lecker!

Diesen Geschmack wollte ich dann unbedingt mit Burgern kombinieren und habe das Rezept als Basis für Laugen Burger Brötchen genommen.

 

Solche selbtgemachten Burger Buns kann man mit den gekauften aus dem Supermarkt oder denen von Burgerketten kein bisschen vergleichen. Das gekaufte Zeugs ist mir zu "lätschert", zu matschig. Da hat man irgendwie nix Vernünftiges in der Hand!

In guten Burger Läden bekommt man daher zum Glück auch meist ganz andere Brötchen. Richtig gute, handgemachte Buns mit Biss und Geschmack!

Selber Buns zu backen ist auch gar nicht so aufwendig. Man braucht nur etwas Zeit denn der Teig muss ja auch gehen. Aber wenn man dann gleich die doppelte Menge macht, kann man die fertigen Buns gut einfrieren und hat somit schnell welche parat, wenn man doch mal spotan den Grill anschmeißt. Die Arbeit lohnt sich also auf jeden Fall!

 

laugen Burger buns Brötchen

 

Burger Buns Laugen Brötchen BBQ Grillen

 

 

Zutaten

 

470 g Mehl (550er)

100 ml lauwarme Milch

21 g frische Hefe (1/2 Würfel)

1 EL Honig

1 Prise Salz

1 großes Ei

120 g weiche Butter

100 ml Buttermilch

1 geh. TL Salz

 

1 Liter Wasser

50 g Natron

 

Sesam

 

 

 

Zubereitung

 

Das Mehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden.

In die lauwarme Milch kommen nun Honig und Salz sowie die zerkrümelte Hefe. Alles gut verrühren, bis sich die Hefe mehr oder minder aufgelöst hat.

Das Hefe-Milch Gemisch in die Mulde im Mehl gießen und mit etwas Mehl abdecken. Die Schüssel z.B. mit einem Tuch abdecken und dann 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Nach der Gehzeit Ei, weiche Butter, Buttermlich und Salz mit in die Schüssel geben und mehrere Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Das geht von Hand oder natürlich auch bequemer mit einer Küchenmaschine. Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach etwas mehr Mehl dazu geben.
Anschließend den Teig in eine mit Mehl ausgestäubte Schüssel legen, ebenfalls mit etwas Mehl bestäuben und dann zugedeckt nochmals 45 Minuten gehen lassen.

 

Burger Buns Hefeteig

 

Burger Buns Hefeteig

 

Der fertige Teig wird im Anschluss auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmal kurz durchgeknetet und dann in 8 etwa gleich große Stücke aufgeteilt (ca 100 - 110 g pro Stück).

Die Teiglinge zu Kugeln formen (schleifen), auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmal abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.

 

Burger Buns

 

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen und die Lauge vorbereiten.

Dazu 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, die Hitze etwas reduzieren und dann nach und nach das Natron zugeben. Vorsicht, beim Zugeben schäumt es sehr!

 

Die Teigkugeln nun leicht platt drücken und dann einzeln in die Natron Lauge legen. Die Oberseite einfach mit einem Schöpflöffel mehrfach übergießen. Insgesamt sollten die Teiglinge etwa 20 Sekunden in der Lauge baden. Mit einem Schaumlöffel aus der Lauge holen, zurück auf das Backpapier legen und gleich mit Sesam bestreuen.

 

Wenn alle 8 Teiglinge "gebadet" haben, das Blech in den Ofen schieben und 15 Minuten backen.

Nach dem Backen gleich vom Blech nehmen und am besten auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

 

Für Burger am besten die Innenseiten auf dem Grillrost kurz anrösten und dann nach Wunsch belegen.

 

Burger Buns BBQ

 

Burger Buns Laugen Brötchen BBQ Grillen

 

Burger Buns Laugen Brötchen BBQ Grillen

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (4)

@Christiane
Liebe Christiane,

bitte entschuldige meine späte Reaktion. Durch meinen Urlaub hinke ich noch ein wenig hinterher ;-)

Die Lauge schütte ich nach der Nutzung weg. Ich denke, man kann sie schon noch für mehrere Buns oder anderes Laugengebäck nutzen soweit man das gleich macht. Nochmal Aufwärmen für spätere Nutzung funktioniert soweit ich weiß nicht.

Viele Grüße
Melanie
#4 - Melanie - 03.08.2015 - 16:50
Laugen Burger Buns
Hi,

kann man die Natronlauge mehrfach verwenden, oder schüttest du sie anschließend weg?

Lieben Gruß

Christiane
#3 - Christiane - 23.07.2015 - 17:17
@Sonja
Oh, jetzt werd ich direkt rot!
Vielen Dank für das Kompliment!
Viel Spaß beim Nachbacken und hoffentlich schmecken sie Dir dann auch :-)
#2 - Melanie - 27.05.2015 - 10:00
wow!

Ich bin hin und weg! Die sehen so lecker aus! ... und bei Burger Buns bin ich wirklich, wirklich wählerisch! Die muss ich unbedingt nachbacken!

Danke fürs Rezept!!!!

Liebe Grüße, Sonja :-D
#1 - Amor&Kartoffelsack - 27.05.2015 - 09:37