Kumquat Marmelade

 

 

Dass ich total vernarrt in Zitrusfrüchte bin ist ja inzwischen nichts Neues mehr. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe, dass ich sogar über die Ökokiste diverse Zitrusfrüchte der Saison beziehen konnte. Alles in Bio Qualität versteht sich. Gerade für die Verarbeitung zu Marmelade ist das ein wichtiges Kriterium, da ja auch die Schalen mit verarbeitet werden. Pestizide und Co will man ja nicht unbedingt als Zutat in der fertigen Marmelade haben.

 

Kumquats

 

Die Inspiartion für dieses Rezept stammt aus dem wunderschönen Blog "Foto e fornelli" den Ihr unbedingt auch mal besuchen solltet.

Die Bilder der "weltbesten Kumquat Marmelade" haben mir so Appetit darauf gemacht, dass ich mich sofort an die Arbeit gemacht habe!

Allerdings habe ich nur 1/3 der Menge genommen, da Kumquats in größeren Mengen zum einen ja leider nicht billig sind und zum anderen die Vorbereitung auch nicht gerade wenig Arbeit ist.

Da wollte ich erstmal probieren, ob sich Investion und Arbeit dafür lohnen ;-)

 

Gelohnt hat es sich! Die Marmelade schmeckt göttlich und fast bereue ich es, nur so wenig davon zu haben.

Aber noch ist ja Saison, so dass ich jederzeit nachlegen kann.

Die u.g. Mengen ergeben ca. 650g Marmelade.

 

Kumquatmarmelade

 

 

Zutaten

 

500 g Kumquats

1 große Orange

1 Bergamotte (alternativ 1 Zitrone)

1/2 Vanilleschote

300 g Zucker

ggf. bis zu 200ml Wasser

 

 

Zubereitung

 

Die Kumquats gründlich waschen.

Anschließend den Strunk abschneiden und die restliche Frucht in feine Scheiben schneiden. Dabei die Kerne entfernen.

 

Kumquats

 

Orange und Bergamotte ebenfalls waschen und dann mit einem Zestenreißer feine Schalenstreifen abziehen. Wer keinen Zestenreißer hat, kann die Schale mit einem Sparschäler abziehen und anschließend mit einem Messer in feine Streifen schneiden.

 

Die Bergamotte nun entsaften und den Saft auffangen.

Die Orange wird filetiert. Dazu mit einem Messer die Schale komplett wegschneiden, so dass sich auch nichts weißes mehr am Fruchtfleisch befindet. Das Fruchtfleisch wird nun entlang der Häutchen im Inneren der Frucht heraus geschnitten.

 

Kumquats

 

Kumquatscheibchen, Orangenfilets und Bergamottensaft in einen weiten Topf geben.

Die Vanilleschote längst halbieren und das Mark heraus kratzen. Vanillemark und - schote mit in den Topf geben und alles einmal grob durchmischen.

 

Der Zucker wird nun gleichmäßig über die Zitrusfrüchte gestreut und nicht verrührt!

 

Langsam erhitzen und dann bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze 2 Stunden köcheln lassen. Dabei jedoch nicht umrühren!

 

Kumquatmarmelade

 

Kurz vor Ende der Kochzeit darf umgerührt und dabei auch die Konsistenz geprüft werden. Sollte die Marmelade zu zäh/zu dick sein, einfach etwas Wasser mit dazu geben und nochmal ein paar Minuten köcheln lassen.

 

Die fertige Marmelade in saubere Gläser abfüllen (die Vanilleschote zuvor entnehmen) und sofort verschließen.

 

 

Guten Appetit

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (2)

Ostseeküche
Ich muss mich anschließen, deine Marmelade sieht lecker aus. Ich esse Marmelade liebend gern. Kumquat Marmelade hatte ich jedoch noch nie. Danke für dein tolles Rezept. Beste Grüße, Chrissy
#2 - Chrissy - 04.02.2016 - 14:00
Liebe Melanie,
Deine Marmelade sieht einfach köstlich aus und am liebsten würd ich jetzt gleich ein Gläschen davon pur auslöffeln. Ich liebe ja bekanntlich Zitrusfrüchte und hab zur Zeit immer ein Säckchen voll Kumquats im Kühlschrank. Einige Ladungen davon hab ich schon für "harte Zeiten" getrocknet und ebenfalls zu Marmelade und Sirup verarbeitet. Ich werde deine Variante, aber auf alle Fälle auch noch probieren und danke dir für dieses tolle Rezept! :)
Ganz liebe Grüsse,
Sarah
#1 - Sarah - 28.01.2016 - 13:53