Johannisbeer Streusel Taler

 

Es gibt so Dinge, die sind unweigerlich mit guten und schönen Erinnerungen verbunden. Bestimmte Lieder, Düfte aber eben auch Speisen.

Diese Streuseltaler mit Johannisbeere gehören bei mir eindeutig dazu. Und weil sie gut sind, wie sie eben sind, ist dieses Rezept auch ganz unspektakulär und klassisch, damit die Taler so schmecken, wie sie schmecken müssen!

 

Die Beeren dazu sind übrigens handverlesen aus unserem Garten und von den Kindern gesammelt! Das erinnert mich so sehr an meine eigene Kindheit, als ich bei meiner Oma im Hof zusammen mit meinem Opa Johannisbeeren gesammelt habe...das waren wirklich schöne Zeiten, auch wenn es abgedroschen klingt.

 

Zutaten

(für 10 Stück)

 

Teig:

300 g Mehl

50 g Zucker

50 g weiche Butter

1 Ei

140 ml lauwarme Milch

3/4 Packung Trockenhefe

 

Belag/Streusel:

einen Kaffeebecher voll Johannisbeeren

300 g Mehl

200 g Butter

160 g Zucker

Mark eine halben Vanilleschote

nach Belieben noch Zuckerguss

 

Zubereitung

 

Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel gut verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Die Trockenhefe kann i.d.R. auch direkt mit dazu gegeben und nicht unbedingt erst in der Milch aufgelöst werden.

Den Teig nun abgedeckt für ca. 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit werden aus den restlichen Zutaten die Streusel hergestellt. Dafür Mehl, Butter, Zucker und Vanillemark per Hand verkneten.
Die Johannisbeeren ggf. noch von Stielen und Blattresten befreien, waschen und gut trocknen lassen.

 

Den Teig für die Taler nach der Ruhephase nochmal durchkneten und zu 10 Teilen á ca 60 g aufteilen

 

Backofen auf180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Die Teile dann zunächst zu Kugeln formen, dann zu Fladen mit ca. 10 cm Durchmesser flachdrücken und je 5 Stück auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Zunächst dann die Johannisbeeren auf den Teigfladen verteilen und dann die Streusel darüber geben.

 

Streuseltaler Johannisbeer Streusel Taler

 

Für ca. 18 Minuten backen. Die Taler werden goldbraun während die Streusel ziemlich blass bleiben. Werden die Streusel zu dunkel, sind sie meist auch zu trocken.

 

Je nach Geschmack kann man noch aus Puderzucker und Zitronensaft (oder Wasser) einen Zuckerguss herstellen und je ca. 1 EL davon auf einem Taler verteilen.

 

streuseltaler johannisbeer taler streusel johannisbeeren

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (1)

Einfach lecker und genial;-)
#1 - claudi - 10.05.2015 - 11:49