Glühweinmarmelade

 

In meinem Glühweinrezept hatte ich ja schon erwähnt, dass ich diesen am liebsten zu Glühweinmarmelade verarbeite. Die darf hier in der Adentszeit einfach nicht fehlen. Ich selber esse nicht so viel Marmelade, aber mein Mann dafür umso mehr und ich bin froh, dass es sich so auch wirklich lohnt Marmeladen her zu stellen.

 

Hier nun also auch das Rezept zur Glühweinmarmelade

 

Zutaten

 

1 große Bio Orange

600 ml Glühwein (muss natürlich nicht zwingend selbstgemachter sein!)

500g Gelierzucker (2:1)

1 Vanilleschote oder zwei Päckchen Vanillezucker

evtl. Zimtstangen

 

Equipment

 

1 großer Topf

Zestenreißer

Marmeladengläser

 

Zubereitung

 

Die Orange gründlich waschen und mit dem Zestenreißer feine Streifen von der Schale lösen. Alternativ mit einem scharfen Messer die Schale ganz dünn abschälen (so dünn, dass man nicht in das Weiße kommt) und dann in feine Streifen schneiden. Das ist mühsam, schmeckt aber in der Marmelade prima und bringt ein bisschen Struktur in die

sonst sehr glatte Marmelade.

 

 

Etwa 100 ml Orangensaft auspressen.

Glühwein, Saft und Gelierzucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Währenddessen die Vanille aufschneiden, das Mark herauslösen und zusammen mit den Orangenschalen in den Topf geben.

Das Ganze dann 5 Minuten sprudelnd köcheln lassen. Auf einem kalten Teller Gelierprobe machen und ggf noch ein Weilchen weiter köcheln lassen.

Richtig fest wird die Marmelade jedoch nie :)

Die fertige Marmelade noch heiß in Gläser füllen und fest verschließen.

 

Auf so Schnickschnack wie Gläser auf den Kopf stellen und Co verzichte ich, da es meiner Meinung nach keinen Unterschied macht...

 

 

Guten Appetit!

 

< zurück

 

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)