Elisenlebkuchen

 

Zutaten

 

100 g Zucker

200 g gemahlene Haselnüsse

300 g gemahlene Mandeln (mit Schale)

100 g dunkle Schokolade (geraspelt)

6 Eier

2 TL Lebkuchengewürz

1 Bio Zitrone

6 EL kräftiger Honig

100 g Orangeat

100 g Zitronat

1 EL Rum

2 EL Amaretto

Oblaten

Kuvertüre nach Geschmack

 

Backzeit

 

25 Minuten bei 160° Ober-/Unterhitze

-

Zubereitung

 

Orangeat und Zitronat fein hacken. Die Schale der Zitrone abreiben.

Eier schaumig schlagen. Zucker, Lebkuchengewürz, Zitronenschale und Honig dazu geben und weiter rühren.

Danach die restlichen Zutaten beimischen.

Sollte die Masse zu flüssig sein, kann ein bisschen Mehl dazu gegeben werden.

Den Teig ca. 3 Stunden ruhen lassen.

Die Masse kann dann mit einem Löffel auf Oblaten gestrichen werden. Ich habe allerdings inzwischen einen Lebkuchenformer entdeckt mit dem das viel einfacher geht.

Teig in den Former streichen, Oblate drauf setzen, über das mit Backpapier belegte Backblech halten, drehen und ab in den Ofen.

 

 

Den Former gibt es übrigens mit verschiedenen Durchmessern. Ich mag immer ganz gern eher kleineres Gebäck und habe daher einen mit 5 cm Durchmesser.

 

Die fertigen Lebkuchen abkühlen lassen und je nach Geschmack mit Schokolade überziehen und dekorieren.

 

 

Guten Appetit!

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)