Butterplätzchen

 

Dieses ganz einfache Rezept für Butterplätzchen wird bei uns jedes Jahr zur Weihnachtszeit umgesetzt. Die fertigen Plätzchen schmecken unglaublich lecker und wirklich ganz herrlich nach Butter. Ich mache oft die doppelte Menge an Teig, da man ihn auch als Basis für andere Plätzchen nehmen kann. So mache ich zum Beispiel meine "Spitzbuben" aus diesem Teig.

Der Teig lässt sich sehr gut vorbereiten und dann kalt einige Tage aufbewahren.

 

Zum Plätzchenbacken mit den Kindern mache ich ebenfalls immer diese Butterplätzchen, denn die lassen sich gut ausstechen und später können sich die Kinder beim Verzieren so richtig austoben. Einfach einen Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser (oder Zitronensaft) anrühren, auf die Plätzchen pinseln und dann drauf los streuseln :-)

 

Hier seht Ihr die Kunstwerke meiner Tochter (knapp 5).

 

Butterplätzchen

 

Butterplaetzchen

 

Zutaten

 

500 g Mehl

375 g Butter

190 g Zucker

4 Eigelb

1 ganzes Ei

 

Equipment

 

Nudelholz

Plätzchenausstecher

Backblech

 

Zubereitung

 

Das Mehl auf eine saubere Arbeitsfläche sieben und die Butter in kleinen Stückchen darauf verteilen. Zucker darüber streuen, Eigelb und Ei dazu geben und zügig zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig dann in Butterbrotpapier (oder Alufolie) wickeln und mindestens 1 Stunde kaltstellen.

Auf einer gut bemehlten Fläche den Teig dann vor der Verarbeitung nochmals durchkneten, ca. 3mm dick ausrollen und beliebige Formen ausstechen.

Ofen auf 180° vorheizen.

Die Plätzchen mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 10 Minuten backen. Sie sollten am Rand dann gold-gelb, aber nicht zu dunkel sein.

 

Nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann je nach Lust und Laune mit Zuckerguss bestreichen und verzieren.

 

Butterplätzchen

 

 

Quelle: "Die feinsten Plätzchen Rezepte" - Olli Leeb

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)