Dunkelbier Gulasch Eintopf

 

Eigentlich wollte ich ein orientalisches Gulasch machen mit Granatapfel und entsprechenden orientalischen Gewürzen. Da ich aber auf die Schnelle keinen Granatapfel und auch keinen Saft davon bekommen habe, wurde aus dem orientalischen Gulasch aus der Tajine eben ein Bier Gulasch Eintopf aus dem Schmortopf. Auch gut! Hauptsache lecker! Und bei nass-kaltem Wetter das perfekte Soulfood!

Aber die orientalische Variante wird es sicher trotzdem auch noch irgendwann geben!

 

Zutaten

 

500 g Gulasch vom Rind (Schulter, Oberschale o. Bürgermeisterstück)

500 ml Rinderfond

300 ml dunkles Bier

3 kleine Karotten

4 - 6 große Kartoffeln (vorwiegend festkochend)

1 große Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 EL Tomatenmark

1 gestr. TL Zucker

1 TL mittelscharfer Senf

2 Lobeerblätter

1/2 TL Kümmel

2 EL mildes Paprikapulver

1 TL geräuchertes Paprikapulver

1 TL getrockneter Majoran

1/2 TL Piment d' espelette (o. anderes Chili Pulver)

ca. 5 Zweige Thymian

Salz

Pfeffer

 

 

Zubereitung

 

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden sowie Knoblauch, Zwiebeln und Karotten fein würfeln.

In einem Schmortopf das Fleisch in Butterschmalz oder Öl gleichmäßig von allen Seiten anbraten. Tomatenmark und Zucker zufügen und ebenfalls leicht anrösten lassen.

Die Hitze nun ein wenig reduzieren und dann Zwiebeln, Karotten und Knoblauch mit in die Pfanne geben und andünsten.

Mit dem Bier ablöschen und kurz köcheln lassen.

 

Gulasch

 

Nun mit der Brühe aufgießen und mit Senf, Lobeerblättern, Paprikapulver, Kümmel, Majoran und Piment d' espelette würzen.

Deckel auf den Topf setzen und bei geringer bis mittlerer Hitze für 90 Minuten schmoren lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in ca. 1 cm groß Würfel schneiden.

 

 

Nach 90 Minuten Schmorzeit die Kartoffeln mit zum Gulasch geben und ggf mit etwas Wasser aufgießen so dass alles gut bedeckt ist. Weitere 30 Minuten köcheln lassen.

Wenn Fleisch und Kartoffeln schön weich sind, die Sauce noch mit Salz und Pfeffer abschmecken sowie mit Thymian verfeinern.

Wer es schärfer möchte kann natürlich noch mit Piment d' espelette und scharfem Paprika nachwürzen.

 

Dunkelbier Gulasch

 

Guten Appetit!

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)

 

 

 

 

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)