Arap Köftesi

mit Yoğurtlu pazı

 

 

Unter dem Motto "Bunte Vielfalt: Mezze " startete unser Taste of Turkey Event im Juli 2015 in die zweite Runde.

Der Begriff Mezze beschreibt kleine Gerichte und Mahlzeiten, die man zu jeder Zeit servieren kann und umfasst wirklich alles von Vorspeisen über Snacks bis hin zu kleinen Naschereien. Da sind der Fantasie also keine Grenzen gesetzt und die türkische Küche gibt da wirklich Einiges her! So viel, dass Orhan Tançgil und Orkide Tançgil von "KochDichTürkisch" ein ganzes Kochbuch mit tollen und spannenden Mezze Rezepten nur mit den kleinen, feinen Köstlichkeiten heraus gebracht haben. Das Buch "MEZEler" bekommt Ihr im Shop von KochDichTürkisch (dort findet Ihr übrigens auch spezielle Zutaten für die türkische Küche).

 

Auf dem Blog von KochDichTürkisch gibt es auch viel zu entdecken, so auch dieses Rezept für Arap Köftesi, das ich mir als meinen Juli Beitrag ausgesucht habe. Warum habe ich mir genau das ausgesucht, wo wir doch im letzten Monat erst das Thema Köfte hatten? Zum einen, weil das einfach so unglaublich lecker aussah und mich direkt angelacht hat und zum anderen war nach dem Urlaub der Mangold in meinem Hochbeet sowas von fällig und musste dringend verarbeitet werden. Das passte also perfekt!

 

Mangold

 

Da ich mich nach dem Urlaub an der Nordsee erstmal wieder im Alltag akklimatisieren musste, war es mir auch ganz recht, mit den Arap Köftesi ein recht unkompliziertes Rezept gefunden zu haben.

 

Ausgerichtet hat unser Event im Juli die liebe Sibel auf Ihrer Seite Insane in the kitchen und dort werdet Ihr dann auch die Zusammenfassung aller Beiträge finden. Habt noch ein wenig Geduld!

Bis dahin probiert doch einfach mal die Arap Köftesi! Die sind schnell gemacht und schmecken einfach köstlich!

 

Arap Köftesi

 

 

Zutaten

 

Köfte:

160 g Köftelik Kisir (feiner Bulgur)

100 ml Wasser

1 kleine Zwiebel

250 g frisches Rinderhackfleisch

2 TL Biber salçası (Paprikamark)

1 TL Sumak

3/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen (Cumin)

1 TL Salz

1 TL Pul Biber (mild)

1 EL Mehl

Öl zum Braten

1 TL Tomatenmark

Prise Zucker

 

Yoğurtlu pazı:

500 g Mangold

etwas Olivenöl

6 - 8 EL süzme yoğurt (10% Fettanteil)

2 Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer

 

 

Zubereitung

 

Den Bulgur in eine Schüssel geben und mit 100 ml kochend heißem Wasser übergießen. Vermengen und dann abgedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel in möglichst feine Würfel schneiden.

Nach der Quellzeit: Hackfleisch, Zwiebeln, Biber salçası, Sumak, Kreuzkümmel, Salz und Pul Biber zum Bulgur geben und alles gründlich (am besten von Hand) vermengen.

Falls kein Paprikamark zur Verfügung steht, kann dieses durch 1 TL Tomatenmark und 1 TL Paprikapulver (edelsüß) ersetzt werden.

 

In eine Pfanne einen Esslöffel Mehl geben.

Aus der Bulgur Masse nun etwa Walnuss-große Kugeln formen. Dazu den "Teig" zunächst in der Hand fest zusammen drücken so dass alles schön kompakt wird und anschließend in den Handflächen zu Kugeln rollen.

 

Arap Köftesi

 

Die fertigen Kugeln in die Pfanne mit dem Mehl legen.

Ist die Masse aufgebraucht, werden die Kugeln im Mehl in der Pfanne vorsichtig geschwenkt so dass alle Köfte gleichmäßig mit Mehl bedeckt sind.

 

Arap Köftesi

 

Die Arap Köftesi werden nun zunächst in Dampf gegart. Dazu eignet sich natürlich der Thermomix bestens. Die Kugeln im Varoma Aufsatz verteilen, 500g Wasser in den Mixtopf geben und dann auf Varoma Stufe 18 Minuten dämpfen (Stufe 1).

 

Arap Köftesi Thermomix Varoma

 

In der Zwischenzeit wird der Mangold Joghurt vorbereitet.

Die gewaschenen Mangoldblätter ggf. vom Strunk befreien falls dieser zu dick ist und dann in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

 

Arap Köftesi Messer Zwilling Twin

 

Mit etwas Öl in eine Pfanne oder einen Topf geben und bei geringer Hitze ca. 5 - 10 Minuten bei geschlossenem Deckel dünsten, bis die Blätter zusammengefallen sind.

Aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

Den Knoblauch fein hacken oder mit einer Knoblauchpresse direkt in den Joghurt pressen.

Mangold mit dem Joghurt vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Die fertig gegarten Köfte werden nun noch kurz in der Pfanne angebraten.

Dazu etwas Öl, einen Teelöffel Tomatenmark und eine Prise Zucker in eine Pfanne geben und die Arap Köftesi gleichmäßig von allen Seiten wenige Minuten lang anbraten.

Durch das Tomatenmark und den Zucker bekommen die Köftesi eine schöne Farbe und auch einen ganz besonderen, leicht süßlichen Geschmack.

 

Serviert werden die Arap Köftesi dann zusammen mit dem Yoğurtlu pazı. Wer es gerne scharf mag, kann noch mit Pul Biber und/oder etwas Chili Öl nachwürzen.

 

Arap Köftesi

 

afivet olsun

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)