Apfelkücherl

 

Ein Klassiker der deutsch/österreichischen Küche. Wahnsinnig lecker wie ich finde und dabei so schnell und leicht zu machen.

Die meisten von Euch werden nicht mal ein Rezept dafür brauchen. Ich stelle es aber trotzdem ein denn jeder fängt mal klein an und braucht dann auch für die simpelsten Sachen ein Rezept (so wie ich auch hin und wieder...) :-)

 

Zutaten

(für 4 Personen)

 

3 - 4 Äpfel

150 g Mehl

2 Eier

1 TL Vanillezucker

Prise Salz

Milch

Pflanzenfett zum Ausbacken

 

Sowie nach Belieben Puderzucker oder Zimt/Zucker

-

Zubereitung

 

Je nach Herdart kann man erst mal das Fett aufheizen. Da ich einen Induktionsherd nutze, habe ich das erst nach Fertigstellung des Teigs gemacht. Das hat zeitlich dann genau gepasst.

 

Nun aber zum Teig.

Mehl, Vanillezucker, Salz und Eier mit einem Schneebesen oder Holzlöffel gut miteinander verrühren.

Wenn ein geschmeidiger Teig entstanden ist etwas Milch dazu geben so dass er schön dickflüssig wird.

 

 

Jetzt die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend in etwa 8 mm dicke Scheiben schneiden.

 

 

Je einen Ringen in den Teig geben, gut umhüllen und ab ins heiße Fett damit. Das Ausbacken dauert nur wenige Minuten. Nach 2 bis 3 Minuten die Ringe einmal wenden und nochmal 2 - 3 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

 

 

Die fertigen Apfelringe heraus nehmen, auf Küchenpapier abtropfen und dann noch warm mit Zimt/Zucker servieren.

 

 

Guten Appetit!

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)