Blitz-Apfelkuchen

 

Mein liebstes Apfelkuchenrezept habe ich ja schon auf dem Blog und an das kommt auch nichts ran!
Aber es ist ein Rezept, das trotz modernster Hilfsmittel einfach ein bisschen Zeit braucht. Wenn man also Sonntags gegen 13 Uhr feststellt, dass man noch gar keinen Kuchen für den Nachmittagskaffee hat, dann wird es zugegeben doch ein bisschen knapp mal eben noch einen Apfelkuchen mit Puddingcreme und Streuseln zu backen.

Und Ihr kennt mich ja...ich bin oft etwas verplant und denke heute nicht darüber nach, was ich morgen zu Essen brauche. Also kommt sowas bei mir recht häufig vor ;-)

Aber für solche Fälle habe ich nun das Turbo-Kuchenrezept schlechthin!

Dieser Apfelkuchen ist so schnell vorbereitet und gebacken...das schafft keine Backmischung!

Das (Grund-)Rezept stammt aus dem Thermomix Kochbuch ("Das Kochbuch") und ich mache es auch gerne mit dem Thermomix, weil es wirklich schön unkompliziert ist (vor allem wenn man das Guided Cooking vom Rezeptchip als Basis nutzt).

 

Wobei die größte Arbeitserleichterung in diesem Fall tatsächlich eine einfache, mechanische Apfelschneidemaschine ist, die ich für 8 Euro günstig im Internet erstanden habe.

Jahrelang hielt ich Apfelschälmaschinen für völligen Humbug. Absolut überflüssig! Von Hand ist man doch genauso schnell...
Denkste!!! Da ich inzwischen ja wirklich etwas mehr backe und auch die Kinder totale Apfeljunkies sind, hab ich mir so ein Ding halt mal gekauft. Ich dachte mir, bei 8 Euro kannste ja nix falsch machen. Mal ausprobieren und wenns nix taugt macht's auch nix.

 

Doch schon nach der ersten Benutzung war ich dermaßen begeistert, dass mir klar war: das Gerätchen kommt hier nun zum Dauereinsatz!

Besonders toll ist, dass die Äpfel nach Bedarf nicht nur geschält sondern gleichzeitig auch noch entkernt und in "Ringe" geschnitten werden! Und das in nur wenigen Sekunden.
Der Apfelschäler schneidet aus dem Apfel eine gleichmäßige Spirale. Wenn man den Apfel dann halbiert, hat man richtig schöne, gleichmäßige Scheiben. Und das ist besonders für dieses Apfelkuchenrezept perfekt!

Mit der Kombination aus Thermomix und Apfelschäler schafft man es dann tatsächlich, innerhalb von nicht mal 10 Minuten den Teig samt Äpfeln fix und fertig in der Backform zu haben. Dann nur noch 35 Minuten in den Ofen und fertig ist der Turbo-Apfelkuchen!

Ohne diese Hilfsmittel lässt sich der Kuchen natürlich auch prima backen. Dauert nur einen Tick länger ;-)

 

Apfelkuchen Apfelschälmaschine

 

Zutaten

 

3 - 4 säuerliche Äpfel

140 g weiche Butter

3 Eier

20 ml Milch

130 g Zucker

20 g Vanillezucker

200 g Mehl

1 Prise Salz

1 TL Zimt

2 TL Backpulver
Puderzucker

 

 

Zubereitung

 

Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Springform ggf. mit Backpapier auslegen, einfetten und mit Mehl bestäuben.

 

Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse heraus schneiden.

Die Viertel dann auf der Außenseite mit einem scharfen Messer 3 Mal längs einschneiden (dabei aber nicht durchschneiden).

Oder eben mit der Apfelschälmaschine verarbeiten und dann halbieren.

 

Butter, Eier und Milch mit einem Handrührgerät kurz auf niedriger Stufe vermischen. Zucker, Vanillezucker und Salz dazu geben und nochmals kurz mixen. Dann Mehl, Zimt und Backpulver nach und nach zugeben und kurz auf hoher Stufe aufschlagen bis ein gleichmäßiger, flüssiger Teig entstanden ist.

(Im Thermomix die Zutaten in gleicher Reihenfolge in den Mixtopf geben und dann auf Stufe 5 30 Sekunden lang verrühren)

 

Den Teig nun in die vorbereitete Springform gießen und gleichmäßig verteilen.

Nun die Apfelviertel bzw. -hälften nah beieinander auf dem Teig verteilen.

 

Für 35 Minuten backen.

Danach ein paar Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchenrost weiter auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Frisch und noch lauwarm schmeckt der Kuchen am besten!

 

Apfelkuchen

 

 

 

< zurück

 

 

Kommentare:

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (1)

Hallo,
ich lebe wohl hinter dem Mond :-) Wusste nicht das es eine Apfelschälmaschine gibt *schäm* - Cooles Teil.
Der Kuchen sieht lecker aus.
Liebe Grüße, Verena
#1 - Verena - 18.11.2014 - 21:45