Facebook--Pinterest-Instagram--

 

 

Februar 2015

 

25.02.

2015

 

Meeeh! Ich möchte das nicht! Also zum einen möchte ich das Wetter gerade nicht das uns meist mit nassem Schnee und Regen "erfreut" und zum anderen möchte ich nicht schon wieder krank sein! Seit gestern bin ich ein bisschen erkältet und auch die Kinder schnupfen so vor sich hin. Ich hoffe mal, dass es nur bei den kleinen Wehwehchen im Moment bleibt und keiner so richtig krank wird. Auf Grippe habe ich ja so gar keine Lust...

Da ich gestern ein bisschen schlapp war, habe ich mich meiner Vorräte bedient und aus meiner eingeweckten Bolognese eine Lasagne gemacht. Mit fertigen Nudelplatten. Und den Käse durfte der Thermomix "reiben". Auch die Bechamél hat Herr Thermann für mich gekocht. Ich musste dann den Bausatz nur noch zusammenfügen und in den Ofen stellen. Eine perfekte Lasagne innerhalb von nur 10 Minuten vorbereitet...so gefällt mir das!

 

Für alle, die generell vegetarisch leben oder einfach auch hier und da auf Fleisch verzichten wollen habe ich heute übrigens eine prima Alternative zu fleischhaltiger Bolognese auf dem Blog. Eine unglaublich leckere, schnell und einfach gemachte Linsenbolognese.

Sooo lecker!
Ich denke, ich muss da auch mal ein paar Gläser auf Vorrat anlegen!

> zum Rezept

 

Linsenbolognese

scrolltotop

trenner

 

20.02.

2015

 

Gestern habe ich mich verführen lassen! Von herrlich sonnengelber Farbe! Obwohl ich Limoncello nicht mag, konnte ich den Bildern von Simone nicht widerstehen, bin losgezogen zum Bioladen um die Ecke, hab Zitronen gekauft, in unseren Party Resten nach Wodka gesucht und sogar welchen gefunden und ab dafür!

Allein der Duft bei der Verabeitung der Zitronen...*schmacht*...

Heute hat der Alkohol dann schon die Farbe der Zitronenschalen angenommen und leuchtete im Sonnenlicht herrlich gelb...

 

Limoncello Zitronen Wodka

 

Und weil ich nun ja ein paar Zitronen übrig hatte, habe ich mir überlegt was ich aus dem Saft machen könnte. Beim Suchen nach dem Wodka fiel mir zufällig noch eine Flasche Campari mit einem kleine Rest darin in die Hände...

> weiterlesen

 

Campari Orangen Gelee Zitrone Marmelade

scrolltotop

trenner

 

17.02.

2015

 

Helau und Alaaf!

Endspurt beim fröhlichen Faschingstreiben! Genießt den Tag, lasst die Sau raus, feiert mit Freunden, Kollegen, Kindern oder zufälligen Bekannten! ...oder denkt Euch einfach Euren Teil über die Spinner da draußen, die sich in die schrägsten Klamotten geschmissen haben und jetzt ausgelassen feiern. Jeder Jeck is anners!

Bei uns steht heute Kinderfasching in der Ortsmitte an. Da freut sich die Große schon sehr drauf. Mal sehen ob ich auch Lust habe auf Verkleidung oder das ganz den Kindern überlasse. Das entscheide ich spontan.

 

In der Küche gab es bei mir keine Faschingskrapfen...dafür aber einen leckeren White Chocolate Pudding in Faschingslaune!

> zum Rezept

 

White Chocolate Bergamot Pudding - weiße Schokolade Bergamotte Kardamom

scrolltotop

trenner

 

14.02.

2015

 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und - falls Ihr ihn denn feiert - einen schönen Valentinstag!

Bei uns schwankt das mit dem Valentinstag. Besonders wichtig ist uns dieser Tag nicht. Manchmal gibt es Blümchen und/oder eine liebe Karte...manchmal aber auch nicht.

Bei uns braucht es zum Glück keine vorgegebenen Feiertage um uns hin und wieder was Gutes zu tun. So habe ich zum Beispiel schon letzte Woche einen richtig tollen Blumenstrauss bekommen. Einfach so...

 

Blumenstrauss Lilien

 

Heute hatten wir einen ganz normalen Samstag. Weder Valentin noch Karneval konnten uns heute irgendwie beeindrucken.

Hauptsache Samstag! :-)

Für alle, die trotzdem etwas "valentinisches" hier sehen möchten, habe ich was in zartem Rosa dabei! Das passt doch, oder?

Homemade "Einhornkotze".

 

Einhornkotze Drachenfrucht Smoothie Saft Pitaya

 

Ins Rezeptregister schafft es dieser Smoothie/Saft bei mir leider nicht, da meine selbstgemachte "Einhornkotze" nicht nur so aussieht wie selbige sondern leider auch die entsprechende Konsistenz aufwies. Das lag wohl an der Drachenfrucht. Ich weiß nicht ob der Saft weniger "schleimig" wird, wenn man die Drachenfrucht (Pitaya) püriert anstatt sie durch den Entsafter zu jagen. Das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Jedenfalls scheint Pitaya nicht entsaftertauglich zu sein. Mein Saft war zwar lecker aber die Konsistenz doch etwas gewöhnungsbedürftig. Fotografieren musste ich das Ganze trotzdem, da mir die Farbe so gut gefallen hat :-)

Wen es interessiert, hier noch die genaue Zusammensetzung:

 

1 Drachenfrucht (Pitaya)

1 Nashi Birne

2 Äpfel

1 Blutorange

 

Und zum Abschluss gibt es noch ein kleines Herztörtchen aus dem Archiv für Euch!

Habt noch ein schönes Wochenende!

 

Herztörtchen

scrolltotop

trenner

 

13.02.

2015

 

Na, seid Ihr in Faschingslaune?

Bei uns im Süden ist das ja eher weniger stark ausgeprägt. Während es in den Karnevalshochburgen jetzt schon so richtig rund geht, wird bei uns hauptsächlich am Rosenmontag und Faschingsdienstag "die Sau raus gelassen".

Ich selber war früher ein ganz schlimmer Faschingsmuffel. Ich konnte diesem "Lustig sein auf Kommando" so gar nichts abgewinnen. Aber dann trifft man irgendwann auf Leute, die den Fasching lieben und die es irgendwie schaffen, einen zu motivieren doch mal mit zu gehen. So war es mit meiner besten Freundin vor ein paar Jahren. Ich bin dann halt mal mitgegangen am Faschingsdienstag auf den Viktualienmarkt und Co. Man hat ja schließlich nichts zu verlieren! Ja und was soll ich sagen...dieser erste gemeinsame Fasching war einfach legen - warte es kommt gleich - där! Wir hatten so unglaublich viel Spaß zusammen, dass ich ab diesem Tag meine Faschingsvorurteile für immer abgelegt hatte.

Ein fanatischer Karnevalist wurde aber trotzdem nicht aus mir und wird es auch nie werden, aber ich kann mich durchaus für die närrischen Tage öffnen wenn ich mag. Inzwischen beschränkt sicht das allerdings mehr auf Fasching mit und für die Kinder...erstmal!

 

Wie immer habe ich mir vorgenommen Faschingskrapfen zu backen und wie immer hatte ich dann doch irgendwie weder Zeit noch Lust tatsächlich welche zu machen. Dass es bei unseren Bäckern und Konditoren so unglaublich leckere und auch irre viele Sorten gibt macht es mir da nicht gerade leichter, mich selber dafür in die Küche zu stellen ;-)
Aber heute habe ich immerhin mal "Mini Krapfen" gemacht in meiner neuen Förtchenpfanne. Ich bin schwer begeistert! Ich denke, in den nächsten Tagen werde ich sie Euch samt einem leckeren Rezept auch mal zeigen! Ist wirklich eine tolle Alternative wenn man keine Zeit oder Lust hat richtige Krapfen zu backen!


Bis dahin habe ich eine andere Süßspeise für Euch dabei. Leckere Apfel Pancakes! Die schmecken auch zu Karneval!

> zum Rezept

 

Pancakes mit Apfel

scrolltotop

trenner

 

10.02.

2015

 

Zur Zeit bin ich leider wieder ein wenig unmotviert und die Frage was ich kochen soll überfordert mich jeden Tag aufs Neue. Da liegen zig Kochbücher und hundertzweitausend Zeitschriften rum...das Internet ist voll von wunderbaren Rezepten, aber ich kriege wortwörtlich nichts gebacken. Kennt Ihr das auch?

Und dass um mich herum gerade alle scheinbar mega motiviert sind, macht es nicht gerade leichter. Da bekomme ich nur schlechtes Gewissen, ärgere mich über mich selber, werde grantig und habe noch weniger Motivation.

Aber ich lass mich davon jetzt nicht verrückt machen. Ich weiß, dass es auch wieder besser wird. Ab und an hat man eben auch mal ein Tief und ich finde, da baucht man kein schlechtes Gewissen haben.
Ein klitze-kleines Minirezeptchen habe ich aber trotzdem dabei. So ein frischer, selbstgemacher Joghurt mit Orangen-Vanille-Zucker ist auch bei absoluter Unlust drin! :-)

> weiterlesen

 

Orangenzucker Orangen Vanille Zucker Vanillezucker

scrolltotop

trenner

 

07.02.

2015

 

Brrr! Ist es bei Euch auch so furchtbar kalt? Seit Tagen kämpfen wir hier gegen die Minusgrade an. Das morgentliche Autoenteisen wäre nur halb so schlimm, wenn man danach wenigstens nicht mit den Händen direkt am Lenkrad festfrieren würde.
Aber so sehr ich diese Kälte nicht mag, wenn ich mich ihr draußen stellen muss, umso mehr liebe ich es, wenn ich dann in eine warme Wohnung komme und meine Hände am Kaminfeuer wärmen kann. Das hat einfach was! Und wenn man dazu dann noch eine schöne, heiße Suppe hat die einen von innen wärmt, dann gibt es eigentlich nichts Schöneres > weiterlesen

 

Erbsensuppe

scrolltotop

trenner

 

04.02.

2015

 

Eigentlich wollte ich zu diesem Kurzurlaub nicht großartig einen Reisebericht schreiben da die paar Tage im bayrischen Wald nun nicht sonderlich spektakulär waren. Aber beim Sichten der Bilder war ich wieder so angetan von der herrlichen Schneewunderwelt, dass ich Euch das nicht vorenthalten möchte > weiterlesen

 

Eiszapfen

scrolltotop

trenner

ältere Beiträge >

 

 

Hier ist Platz für Eure Kommentare!

 

Name
E-Mail (Wird nicht online angezeigt)
Homepage
Titel
Kommentar
;-) :-) :-D :-( :-o :-O B-) :oops: :-[] :-P
Tragen Sie deshalb bitte den Text, den Sie in dem Bild sehen, in das nebenstehende Textfeld ein.
»

 

 

Kommentare (0)